14.06.2004, 00:00 Uhr

SIONKO & KIESENEBNER SCHON AUF DEM PRÜFSTAND

Sionko & Kiesenebner schon auf dem Prüfstand

Der Anfang ist gemacht, die ersten Tests sind absolviert. Gleich zum Auftakt des neuen Spieljahres ver-sammelte Sportmanager Günter Kronsteiner den Kader der Kampfmannschaft in der Südstadt, Laktat-Tests sollen nach erfolgter Auswertung einen ersten Aufschluss über den körperlichen Ist-Zustand der Spieler geben. Bis auf Vladimir Janocko, Sigurd Rushfeldt, Thorstein Helstad, Didier Dheedene und Eric Akoto (haben aufgrund der Länderspiele nach Meisterschafts-Ende noch bis Freitag Urlaub) sowie den verletzten Krzysztof Ratajczyk, der sich nach seinem Kreuzbandriss im Aufbautraining befindet, absolvierten alle die schweißtreibenden Laufeinheiten. Selbstverständlich auch mit dabei ? die bislang einzigen Neuerwer-bungen Libor Sionko und Markus Kiesenebner sowie die beiden FSA-Spieler Christoph Saurer und Flori-an Metz, die von Kronsteiner fix in den Kader eingebaut werden.Diese Woche stehen täglich zwei Einheiten auf dem Programm, am Mittwoch (in Süssenbrunn/18 Uhr) und Samstag (in Mistelbach/18 Uhr) stehen die ersten Testspiele auf dem Programm, ehe es nächsten Montag in das achttägige Trainingslager nach Bad Radkersburg geht.Was tut sich ansonsten auf dem Transfersektor? Sportmanager Günter Kronsteiner ist noch auf der Suche nach zwei bis drei Spielern. ?Für die Verteidigung und das Mittelfeld?, erklärt er, da Akoto, Afolabi und zuletzt auch Thomas Flögel Abwanderungsgedanken hegen. Dazu kommt noch, dass mit Ratajczyk ein weiterer Defensivmann bis zur Winterpause ausfällt.Mit Flögel gab es heute auch schon die ersten Gespräche. Kronsteiner sagt, dass man gemeinsam nach einer Lösung suchen wird, die ihm die Möglichkeit gibt, weiterhin im Profigeschäft zu bleiben. ?Wir werden ihm nichts in den Weg legen, Thomas ist ein sehr verdienstvoller Spieler der Austria, aber wir müssen alle etwas nachgeben bei unseren Forderungen.?Gefischt wird nach den neuen Spielern in aller Herren Länder, in erster Linie nach Ablösefeien. ?Wenn wir etwas bezahlen, dann nur in geringem Maße. Zudem müssen sie jung sein, Potential und einen Wie-derverkaufswert haben?, so Kronsteiner, der die Suche aber als äußerst schwer beurteilt. ?Aufgrund der EURO hoffen viele noch auf ein tolles Auslandsangebot.?Am Mittwoch wird es in Wien übrigens zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten kommen. Marc Ziegler, derzeit bei Hannover, kommt und trifft sich zu Verhandlungen mit unserem Sportmanager. Denn Ziegler hat immer noch einen gültigen Vertrag mit der Austria, Hannover ist an einer Weiterverpflichtung interessiert.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle