20.10.2004, 00:00 Uhr

SIGURD RUSHFELDT, DER DERBY-SPEZIALIST

Sigurd Rushfeldt, der Derby-Spezialist

Name: Sigurd Rushfeldt. Sternzeichen: Schütze. Beruf: Ebenfalls Schütze! Und das einer der Besten europaweit! Sigi hat bislang schon 13 Treffer in 12 Bundesliga-Spielen erzielt, erst letzten Samstag hat er gegen den SV Mattersburg wieder einmal seine Extraklasse aufblitzen lassen. Zwei Verteidiger ausgetanzt, dann den Ball über den Keeper gefühlvoll und elegant zugleich ins lange Eck gehoben. Prädikat "weltklasse"! Gegen den SK Rapid geht der Norweger abermals auf Torejagd. Und der Wikinger ist so etwas wie ein Derby-Spezialist. In den letzten fünf Spielen machte er dem Erzrivalen fünf Tore. Demnach schlägt er auch am Sonntag zu, oder? "Ich freue mich schon darauf, beim Derby herrscht immer eine besondere Atmosphäre, das motiviert einen noch ein bisschen mehr zu geben." Rushfeldts unheimliche Derby-Bilanz:17. August 2003: Rapid führt im Hanappi mit 2:0, wähnte sich schon auf der Siegerstrasse, stand knapp vor dem ersten Erfolg über Austria seit 2001, aber Sigurd machte mit dem Anschlußtreffer den Grünen einen Strich durch die Rechnung - 2:2. 29. Oktober 2003: Ein Kopftor von Rushfeldt nach Vastic-Flanke besiegelte den 2:0-Erfolg. 2. Mai 2004: Austria gewinnt im Hanappi mit 2:1, zweimal war es der Norweger, der Rapid den Dolchstoß versetzte. Sehenswert dabei sein Treffer zum 1:0, als er einen weiten Pass über Keeper Maier mit dem linken Fuss ins Netz hob. Rushfeldt selber bezeichnet dieses Prachttor als sein bisher schönstes Derby-Tor. 1. August 2004: Libor Sionko spielt Rushfeldt ideal im Strafraum frei, Sigurd schiebt Ladi Maier den Ball durch die Beine zum 1:1-Endresultat. In der Saison 2001/02, in der er erst spät im Herbst zur Austria kam, hat er ebenfalls schon einmal gegen Rapid getroffen, nur 2002/03 wollte ihm kein Derby-Treffer gelingen. Sein Tipp für Sonntag: "Wir werden gewinnen, weil ich zumindest ein Tor machen werde."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle