15.09.2004, 00:00 Uhr

SCHLECHTER AUFTAKT FÜR LEGIA - FLIEGER MUSSTE UMKEHREN

Schlechter Auftakt für Legia - Flieger musste umkehren

Die Anreise nach Wien begann für unseren UEFA-Cup-Gegner denkbar schlecht. Die aus Wien kommende AUA-Maschine musste wegen eines technischen Gebrechens wieder umkehren, die komplette Legia-Delegation saß am Flughafen fest.Erst mit dreistündiger Verspätung ging es weiter, nachdem die AUA eine Ersatzmaschine aus Schwechat loschickte. Legia nahm die Panne aber relativ locker, fährt statt erst ins Hotel gleich zum Abschlußtraining ins Stadion.