29.12.2004, 00:00 Uhr

RENATE LORENZ WOHLBEHALTEN IN WIEN ANGEKOMMEN

Renate Lorenz wohlbehalten in Wien angekommen

Mit großer Freude können wir vermelden, dass unsere Kollegin Renate Lorenz (ganz links im Bild) wohlbehalten in Wien angekommen ist. Die Assistentin von Manager Kraetschmer war kurz vor Weihnachten zu ihrem Urlaub in Richtung Sri Lanka unterwegs gewesen. Trotz vieler Bemühungen seitens Manager Markus Kraetschmer, der von seinem Urlaub aus pausenlos versuchte, über das Handy eine Verbindung herzustellen, konnte vorerst nichts über den Zustand von Frau Lorenz in Erfahrung gebracht werden. Durch die Mithilfe einiger Fans und Freunde der Violetten erfuhren wir dann gestern Nachmittag, dass Frau Lorenz aus ihrem Hotel evakuiert und in ein anderes Hotel nach Colombo gebracht wurde. Bereits heute meldete sie sich telefonisch und teilte mit, dass sie erst nach ihrer Ankunft in Wien einen genauen Überblick über diese Naturkatastrophe bekommen hatte. Markus Kraetschmer und das gesamte Austria-Team zeigten sich erleichtert über die unversehrte Ankunft von Frau Lorenz. "Ich möchte mich stellvertretend bei allen Fans unserer Veilchen bedanken, die zu den Informationen über die Situation von Frau Lorenz beigetragen haben?. Natürlich bleiben die Hoffnungen und guten Wünsche der gesamten Austria-Familie bei all jenen, die noch im Krisengebiet vor Ort sind und hoffentlich bald heimkehren können.In diesem Sinne wünscht der FK AUSTRIA MAGNA einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2005.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle