14.12.2004, 00:00 Uhr

RATAJCZYK ERSTMALS WIEDER IM KADER

Ratajczyk erstmals wieder im Kader

Ohne die angeschlagenen Michael Wagner und Fernando Troyansky reist der FK Austria MAGNA morgen Mittag nach Utrecht zum entscheidenden Gruppenspiel im UEFA-Cup. Abflug für die Violetten ist um 11:30 Uhr, Abschlußtraining im Galgenwaard-Stadion ist um 18 Uhr.Erstmals seit dem 15. Mai steht auch Krzysztof Ratajczyk wieder im Kader der Veilchen. Der Pole hat sich damals gleich in der 2. Minute das Kreuz- und Seitenband gerissen, Mattersburg-Stürmer Fülöp fiel unglücklich auf "Ratas" Knie, nur zwei Tage später wurde er bereits von Klubarzt Dr. Alexander Kmen erfolgreich operiert.Nun ist sein mühsams Aufbauprogramm endgültig abgeschlossen, er trainiert bereits seit einigen Wochen wieder voll mit der Mannschaft mit, hat sich beinahe in Rekordzeit wieder zurück an die Spitze gearbeitet, war so oft es ging auch bei Auswärtsspielen als Fan mit dabei. Trainer Lars Söndergaard zu dieser doch etwasüberraschenden Entscheidung: ?Rata hat viel Routine, ist zudem ein vorbildlicher Spieler, der immer alles gibt, im Training wieder voll an seine Grenzen gehen kann. Er hat es sich verdient, dabei zu sein.? Die gesperrten bzw. verletzten Spieler (Papac, Kiesenebner, Didulica) werden nicht nach Holland mitreisen, im Falle eines erfolgreichen Abschneidens aber vielleicht das Team am Flughafen in Wien wieder in Empfang nehmen.