Violett ist mehr... 10.12.2004, 00:00 Uhr

PETER LANGER ALS PRÄSIDENT WIEDERGEWÄHLT

Peter Langer als Präsident wiedergewählt

Bereits vor der Weihnachtsfeier im Wiener Rathaus ging es gestern Abend hoch her. Einem wahren Sitzungsmarathon des Kuratoriums unter dem Vorsitz von Bürgermeister Dr. Michael Häupl, in dem die Generalversammlung vorbereitet und Vorschläge besprochen wurden, schritt man dann zu den Taten über. Dr. Peter Langer wurde statutarisch von der GV für weitere vier Jahre zum Präsidenten der Austria gewählt, ein ausführliches Interview mit ihm folgt in den nächsten Tagen.Weitere Fakten: Martin Schlaff ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden, seine Position nimmt das bisherige Kuratorium-Mitglied Mag. Harald Himmer ein. Das dadurch frei gewordene Mandat im Kuratorium besetzt Mag. Werner Scharf. Beschlossen wurde auch, den Anti-Rassismus-Paragraphen in die Vereinstatuten aufzunehmen. In den ALLGEMEINEN BESTIMMUNGEN, § 2 / Zweck des Vereins / Ziffer 3 und 4, ist jetzt verankert: 3. "Der Verein ist sich der integrativen Kraft des Fußballes bewusst und fördert jene aktiv. dazu bekennt sich der Verein auch zu den Grundsetzen des zehn-Punkte-Plans der UEFA zur Bekämpfung des Rassismus im Fußball." 4. "Der Verein und seine Mitglieder verpflichten sich, jeglichem diskriminierenden Verhalten im Stadion und im Klub entschieden entgegenzutreten, fördern das Zusammenleben unterschiedlicher sozialer und kultureller Gruppen im Verein und unterstützen die Zusammenarbeit mit Organisationen, die Diskriminierung in jeder Form im Fußball entgegenwirken."Weiters erfreulich war die positive Grundstimmung unter den stimmberechtigten Austria-Mitgliedern bei der Generalversammlung, die sehr viel Lob für den eingeschlagenen Weg der sportlichen Führung und des Managements aussprachen. Ein schöner Beweis für die geleistete Arbeit bei der Austria, andererseits ein klarer Auftrag, die Kräfte weiterhin zu bündeln, um die angestrebten Ziele klar verfolgen zu können.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle