10.12.2004, 00:00 Uhr

MIKAEL ANTONSSON IM INTERVIEW

Mikael Antonsson im Interview

Seit 20.Juli verstärkt Mikael Antonsson die violette Innenverteidigung. Aufgrund zahlreicher Wünsche und Anfragen sowohl per e-mail als auch in unserem Diskussionsforum baten wir den 23jährigen Schweden zum ausführlichen Interview - schließlich war es der ausdrückliche Wunsch der Fans, den sympathischen Hünen in der Abwehr etwas besser kennenzulernen. Für uns war's eine Premiere: Zum ersten Mal führten wir ein Interview komplett auf Englisch. "Anton" versteht zwar bereits recht gut Deutsch und spricht es auch ein wenig, ein ganzes Interview wollte er sich aber noch nicht zutrauen. Aber auch auf Englisch erführen wir einige sehr interessante Dinge: Wie er als 4jähriger bei seinem Vater Fußballspielen lernte oder ihn seine Mutter mit dem Auto kreuz und quer durch Südschweden chauffierte, nur um ihm die Teilnahme an Nachwuchsturnieren zu ermöglichen. Der finanzielle und zeitliche Aufwand für die Eltern war jedenfalls enorm. Mikael dazu: "Meine Eltern sind meine größten Fans. Ich verdanke ihnen, dass ich heute auf diesem Level spielen kann". In Wien fühlt er sich sehr wohl, hat sich bereits toll eingelebt. Aus Schweden wegzugehen, war für ihn trotz seiner "Jugend" kein Thema: "Ich wohne bereits alleine, seit ich 17 bin, bin die Selbständigkeit gewöhnt. Außerdem hat mich meine Freundin nach Wien begleitet." Obwohl er einige andere Angebote hat, entschied er sich für Wien: "Ich hörte, dass hier ein Dänischer Trainer arbeitet - mit Dänischen Trainern habe ich bereits in Schweden sehr gute Erfahrungen gemacht. Lars zeigt mir sehr viel und er hilft mir dabei, noch besser zu werden." - Obwohl er seine Spielweise ein wenig an "österreichische" Verhältnisse anpassen muss: In Schweden wird doch mehr der englische Stil gepflegt: "Hart, aber sauber" - Härte stört ihn überhaupt nicht, das Verhalten einiger Stürmer in der Liga umso mehr: "Wir sind alle große, starke Männer - manche aber fallen bei der kleinsten Berührung um wie kleine Buben". Trotzdem glaubt er an den Meistertitel und an ein Weiterkommen im UEFA-Cup: "Wir sind einfach besser als Utrecht, deswegen werden wir gewinnen".Gleich danach geht's auf Heimaturlaub, Weihnachten wird daheim in Schweden gefeiert, zu Silvester geht's aber wieder nach Wien zurück: Freunde aus Schweden haben sich angesagt - "Das wird sicher eine nette Party!" - Wir hoffen natürlich schon auf eine Party nach dem Utrecht-Spiel... Mehr über Mikael Antonsson gibt's in unserem großen Interview - viel Spaß beim Anhören!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle