03.08.2004, 00:00 Uhr

MEGACARD SOMMERCUP: TOPSTARS GEBEN SICH DIE EHRE

Megacard Sommercup: Topstars geben sich die Ehre

Morgen beginnt in Hausleiten bei Stockerau der internationale Megacard Sommercup powered by KURIER. Austria-Nachwuchsleiter Ralf Muhr kann die Vorfreude auf das große Nachwuchsturnier im Raum Hollabrunn nicht leugnen. Was sich Fans und Feinschmecker von diesem hochkarätigen internationalen U17 Turnier erwarten dürfen, das verrät er im Interview.Dienstag, 11.00 Uhr. Die Plätze der Akademie werden im Moment vom Stuttgart, Bröndby oder Fiorentina-Nachwuchs zur Vorbereitung auf den Sommercup genutzt. Da muss das Herz jedes Nachwuchstrainers höher schlagen?"Tut es auch. Heute Abend findet die Mannschaftsführersitzung statt. Die Teams bereiten sich im Moment gerade auf das Turnier vor. Und wenn man sieht, wie die das tun und wie ernst alle dieses Turnier nehmen, dann kann man erst erahnen, welchen Stellenwert der Sommercup im internationalen Nachwuchsfußball bereits genießt." Nach welchen Kriterien wurde das Teilnehmerfeld ausgewählt und eingeladen?Das Ziel ist es, aus allen Topligen die besten Nachwuchsteams zu bekommen. Natürlich ist das auch immer eine Kostenfrage. Wenn du Liverpool willst, musst du denen alles zahlen und das übersteigt dann den Rahmen. Aber unter den gegebenen Parametern ist es uns gelungen mit Sparta Prag, Stuttgart, Fiorentina, Bröndby Bolton und Spartak Moskau trotzdem ein ausgezeichnetes Teilnehmerfeld zusammen zu stellen. Alle Klubs die mitspielen unterhalten Akademien. Und da passiert im Rahmen des Sommercups natürlich auch ein Vergleich und Konzeptaustausch zwischen den Betreuern.Welche Mannschaften lohnt es sich besonders zu sehen?Es werden alle Teams interessant sein. Aber mein Vorschlag kann für jeden nur sein, sich neben der Austria den Stuttgart-Nachwuchs anzusehen. Die meinen selbst, das wäre ein Jahrhundertjahrgang. Acht aktuelle DFB-Teamspieler sagen alles. Die werden nur ganz schwer zu schlagen sein!Und Austria?Wir sind gut, dieses Mal haben wir nur zwei Spieler für das U17 Team abgestellt. Letztes Jahr waren es sechs. Das darf aber keine Ausrede sein. Wir haben genug gute Spieler in Hollabrunn um das wegzustecken! Aber ich kann versprechen, dass jeder von den Burschen kicken kann! Da sind einige Florian-Metz-Typen dabei.In Hollabrunn wird man nach dem Debüt von Metz beim Derby jubeln...Dass ihm das auch gelungen ist, war ein wichtiger Impuls für die Akademie. Das gibt den anderen Perspektiven. Es war schön zu sehen, dass der Bursche einfach fußballerisch was drauf hat, obwohl er nicht seine Position gespielt hat. Diese Basis bekommt bei uns jeder mit. Metz ist bei Gott nicht der einzige. Ich traue einigen Spielern zu jederzeit Bundesliga zu spielen ohne abzufallen. Ich will aber hier keinen Druck machen. Vielleicht kommt jetzt noch einer dazu, dann wieder einer und in ein paar Jahren passt das dann. Für uns ist so ein Auftritt wie der von Florian natürlich auch eine Rechtfertigung für unsere Arbeit. Die Qualität ist da!Was darf man sich sonst vom Megacard-Sommercup erwarten?Sportlich werden die Besucher Nachwuchsfußball auf höchstem Niveau zu sehen bekommen. Alle Teams bestehen zum Großteil aus Auswahlspielern. Ich glaube mit Fug und Recht behaupten zu können, dass wir hier im Weinviertel eines der besten U17-Turniere Europas haben! Das Wetter und die Rahmenbedingungen sind perfekt. Die Stadien sind durchwegs schön und bieten auch für die Zuschauer Komfort. Eigentlich fehlt nur mehr das letzte Tüpfelchen auf dem ?i? und das sind die Zuschauer, die hoffentlich zahlreich erscheinen werden. Ich kann nur jedem empfehlen vorbei zu schauen. Und die Burschen wird es am aller meisten freuen wenn die Tribünen voll sind!