25.11.2004, 00:00 Uhr

LAGEBERICHT AUS DNJEPROPETROWSK

Lagebericht aus Dnjepropetrowsk

Bei eisigen Minus 3°C, was aufgrund des starken Windes, gefühlten Minus 10 C° entspricht, absolvierte das violette Team rund um Chefcoach Günter Kronsteiner gestern das Abschlusstraining vor der Begegnung mit dem FC Dnjepropetrowsk. Gleich zu Beginn der Trainingseinheit musste Kapitän Michi Wagner nach einem Zweikampf mit Kitzbichler verletzt das Feld räumen, Diagnose Seitenbandzerrung. Ernst Dospel, der zuletzt wegen einer Wadenmuskel-Verletzung außer Gefecht war, konnte das Training zur Gänze absolvieren. Dennoch: Bei beiden ist noch offen, ob sie heute Abend mitspielen werden, was nach den Ausfällen von Dhedeene, Kiesenebner und Rushfeldt umso schmerzhafter für das Team wäre.Für gute Stimmung im mit 24.300 Zuschauern ausverkauften Stadion von Dnjepropetrowsk ist heute Abend auf jeden Fall gesorgt. Zwar strahlt das Stadion zuschauerseitig ? die Tribünen sind nicht überdacht ? noch den Charme des Ostblocks aus. Das Spielfeld ist aber, auch dank Rasenheizung, in Top-Zustand. Von den Demonstrationen rund um die ukrainischen Präsidentenwahlen bekommt die Mannschaft nur am Rande etwas mit. So waren gestern auf der Karl Marx Straße und am Opernplatz in der Nähe des Stadions rund 15.000 Anhänger von Oppositionsführer Viktor Juschtschenko unterwegs. Die Stimmung ist aber durchwegs friedlich, von Gewaltbereitschaft ist nichts zu spüren. Chefcoach Günter Kronsteiner schirmt die Vorgänge rund ums Stadion von seinen Mannen weitgehend ab: ?Wir denken nicht an Politik und vertrauen den Verantwortlichen, die uns Sicherheit garantiert haben. Wir sind ausschließlich wegen des Sports hier.? Anpfiff ist heute um 18:45. Die Bedingungen für unsere Veilchen dürften hart sein, die Wettervorhersage kündigte Schneefall und strengen Frost an.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle