01.10.2004, 00:00 Uhr

IVICA VASTIC WIEDER IM TEAMKADER

Ivica Vastic wieder im Teamkader

Unmittelbar vor der offiziellen Kaderbekanntgabe von Teamchef Hans Krankl hat Ivica Vastic von seiner Einberufung in das österreichische Nationalteam erfahren. Ivos erste Reaktion: "Ich freue mich sehr, dass ich wieder beim Team sein kann. Ich fühle mich super, werde alles geben. Natürlich hoffe ich, dass ich auch eingesetzt werde."Vastic ist erstmals seit 9. September 2002 (2:0 gegen Moldawien) wieder im Team. Seit er Krankl damals mitgeteilt hat, aufgrund seines Japan-Gastspiels die extremen Reisestrapazen nicht mehr auf sich nehmen zu wollen, war der Teamchef auf den seit Mittwoch 35jährigen etwas verstimmt, Vastic hat ihn mit seinen hervorragenden Leistungen nun wieder umgestimmt.Vastic, der bislang 40 Länderspiele und elf Teamtore hat, spielt heute wieder wie in seiner Glanzzeit, er selber erklärt dies ganz einfach damit, dass er nun wieder auf seiner Lieblingsposition als Stürmer eingesetzt wird. "Da bin ich am effektivsten, kann der Mannschaft am meisten geben." Neben Ivo ist auch Markus Kiesenebner für die Spiele gegen Polen (09.10 in Wien) und Nordirland (13.10. in Belfast) einberufen, Ernst Dospel ist auf Abruf.Auch nominiert sind Rushfeldt, Didulica, Vachousek, Papac und Janocko. Didi Dheedene musste aufgrund seiner Achillessehnen-Probleme für Belgien absagen, er ist auch am Sonntag bei der Admira noch kein Thema. Ebenso wenig Fernando Troyansky, der wegen einer Wadenmuskel-Verletzung ausfällt und Mikael Antonsson (noch krank).Ansonsten sind alle fit, auch Dospel, der nach seinem Nasenbeinbruch allerdings stark an einen Boxer nach 12 harten Runden erinnert.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle