18.11.2004, 00:00 Uhr

IM BLICKPUNKT: KONRAD PLAUTZ LEITET AUSTRIA - GAK

Im Blickpunkt: Konrad Plautz leitet Austria - GAK

Das letzte Duell der beiden Teams im Horr-Stadion (25. April 2004) ist wohl noch jedem Austrianer in (schlechter) Erinnerung. Aufgrund der Brisanz dieses Duells - beide Teams waren fünf Runden vor Schluß punktegleich an der Tabellenspitze - wurde extra der Schweizer Starschiedsrichter Urs Meier eingeflogen. Und der leistete sich gemeinsam mitseinem Assistenten einen folgenschweren Irrtum. Nach dem Führungstreffer durch Bazina traf auch Radoslaw Gilewicz, Meier gab den Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung aber nicht. "Sch...", war nach der Videoanalyse sein erster Kommentar, er entschuldigte sich auch bei allen Austrianern in aller Öffentlichkeit, dennoch nützte es freilich gar nichts, Austria verlor im Endeffekt mit 1:3 und damit mehr oder weniger auch den Meistertitel. Beim "Tag der Revanche" ist diesmal Konrad Plautz der Unparteiische. Herr Plautz hat heuer übrigens erst ein Spiel der Violetten geleitet, leider eines, bei dem wir verloren haben - 1:2 in Pasching am 7. August 2004. Rushfeldt verwandelte einen Elfmeter zum späten Anschlußtreffer (87.), nur eine Minute später sah Radoslaw Gilewicz gelb-rot wegen eines Foulspiels an Keeper Schicklgruber. Plautz leitete die Partie ansonsten gut, machte keine schwerwiegenden Fehler. Ganz schlechte Erinnerungen wird möglichwerweise allerdings Schoko Schachner an den Referee haben. Als Schachner im November 2001 noch den FC Kärnten trainierte und im Horr-Stadion antreten musste, siegten die Wiener mit 2:0, drei Tore von Kärntens Mario Maric wurden damals wegen Abseitsstellungen aberkannt, Kärnten witterte eine Verschwörung und wollte Plautz den schwarzen Peter zuschieben. Und am Samstag? Da wird hoffentlich alles in geordneten Bahnen ablaufen. Trainer Lars Söndergaard: "Der GAK steht genauso unter Druck wie wir. Wenn sie nicht gewinnen, dann haben sie ein echtes Problem, verlieren auf uns und Rapid viel an Boden. Aber es gibt keine Zweifel: Erstens dürfen wir nicht verlieren. Und zweitens müssen wir gewinnen."Das letzte Duell Austria - GAK endete mit einem 1:0-Sieg in Graz, Goldtorschütze war einmal mehr Sigurd Rushfeldt, der eine Vorlage von Tosin Dosunmu (Bild) nützen konnte.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle