03.12.2004, 00:00 Uhr

HOHE BELASTUNG: FAK ALS "IRONMAN"

Hohe Belastung: FAK als "Ironman"

Drei Spiele in sechseinhalb Tagen - dieses Monsterprogramm nennt Sportmanager Günter Kronsteiner zu Recht den "Ironman des Fußballs". Am Mittwoch Brügge, morgen Salzburg und schon am Dienstag in Mattersburg (18:45 Uhr). Warum die Violetten dieses kräfteraubende Pensum abzuspulen haben, ist etwas fragwürdig. Manager Markus Kraetschmer war sich mit Mattersburg-Boss Martin Pucher bereits darüber einig, das Spiel auf nächsten Freitag zu verlegen. Damit waren aber nicht alle einverstanden, etwa Premiere, das unbedingt am Dienstag ein Topspiel haben wollte. Und auch die Bundesliga, die für den Spielbetrieb in erster Linie verantwortlich ist. Da durch das Regulativ dieser "Terminstress" gedeckt ist, mussten wir der Verlegung zustimmen.So bleibt uns jedenfalls nur wenig Zeit, um zu regenerieren, Kronsteiner spricht von einem klaren Wettbewerbs-Nachteil. "Ein hartes Programm, wir sollten dennoch die Klasse haben, um zu gewinnen, die Spieler sind topmotiviert. Wir müssen diese Saison positiv abschließen und wenn wir durch alle Partien durchstolpern sollten, es wäre nach der Winterpause ein psychologischer Vorteil."Bereits gegen Brügge und in Bregenz hat man gesehen, dass einige die persönliche Schmerzgrenze höher angesetzt haben, Kronsteiner bemüht dazu einen Vergleich mit dem Tierreich: "Das ist wie wenn man einem Rassepferd die Beine etwas zusammen bindet und es aber trotzdem unbedingt gewinnen möchte." Besonders schwierig wird es für das Trainerteam, im Hinblick auf den UEFA-Cup den Spagat zu schaffen. Die Pause zwischen Mattersburg und Utrecht ist mit 9 Tagen etwas lange. Wird einer geschont? Lässt man jene Mannschaft spielen, die es in Holland richten soll, da Kiesenebner und Papac gesperrt sind? Kronsteiner lässt die Antworten offen, morgen, 18 Uhr, wird man es wissen.Kurz noch zum Thema "neuer Mitarbeiterstab". Frenkie Schinkels soll als Scout die sportliche Leitung unterstützen, Toni Polster hat ebenfalls ein Angebot. Der Sportmanager will darauf aber nicht näher eingehen: "Das sind ungelegte Eier, ich lasse alles auf mich zukommen und mache meinen Job weiterhin nach bestem Wissen und Gewissen."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle