16.09.2004, 00:00 Uhr

GILEWICZ: "LEGIA IST VON SICH SEHR ÜBERZEUGT"

Gilewicz: "Legia ist von sich sehr überzeugt"

Die Handys von Krzysztof Ratajczyk und Radoslaw Gilewicz läuteten in den letzten Wochen Sturm. Seit der Auslosung wollen alle Medien Polens Informationen von unseren beiden Legionären über die Austria. Während Polens Zeitungen und Radiostationen aber stets von einem schwierigen Los sprechen, macht sich Trainer Darius Kubicki scheinbar nur wenig Sorgen über den Aufstieg in die Gruppenphase.Leicht arrgogant verkündete er in den letzten Tagen immer wieder: "Austria hat Schwächen in der Abwehr, ich habe meine Taktik, weiss, wie wir Austria ausschalten können."Alles nur ein Scheingefecht? Gut möglich, denn Kubicki ist angezählt, die Ergebnisse passen dem Klubboss nicht wirklich. Sein Stuhl ist angesägt, Kubicki, wehrt sich offenbar mit Händen und Füßen. Gilewicz: "Man geht etwas respektlos mit uns um. Ich habe allen gesagt, dass wir ihnen gegenüber mit Respekt auftreten, also verlange ich das auch von ihnen. Wir haben die besseren Spieler, das werden wir ihnen beweisen."Bravo, Gile, so gefällt uns das! Auch die Fans, die heute ein mitentscheidender Faktor sein werden, wollen es Legia Warschau (in der Bildmitte mit dem weissen Trikot Mittelfelspieler Surma) offensichtlich beweisen. Bislang sind 17.000 Karten verkauft, die Kassen beim Happel sind seit 10 Uhr geöffnet. Tickets gibt es bis 18:30 Uhr auch noch im GET VIOLETT-Fanshop in der Praterstrasse 59 und in der Geschäftsstelle beim Horr-Stadion bis 17 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. LASK 31 54
4. SK Rapid Wien 30 52
5. FC Flyeralarm Admira 30 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 30 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle