17.06.2004, 00:00 Uhr

ERNST DOSPEL ÜBER DIE VORBEREITUNG & DIE EURO

Ernst Dospel über die Vorbereitung & die EURO

Obwohl erst dreieinhalb Trainings-Tage hinter der Mannschaft liegen, hat das große Kribbeln bei der Mannschaft des FK Austria Memphis MAGNA schon wieder voll eingesetzt. Ernst Dospel, der heuer bereits seine insgesamt 15. Saison für die Violetten in Angriff nehmt, schildert seine ersten Eindrücke.Ernst, wie geht's nach den ersten Einheiten?"Mittlerweile sind wir alle schon wieder etwas müde, aber das ist ganz normal. Am Montag haben wir schon den Ausdauertest absolviert, gestern das erste Spiel, dazwischen die normalen Trainingseinheiten. Wie gesagt, etwas geschlaucht, aber bislang ist alles sehr okay und nächste Woche geht es für alle schon wieder ins Trainingslager, wo wir sehr hart arbeiten werden. Damit sollte dann auch der Großteil der Vorbereitung abgeschlossen sein."Mit Kiesenebner und Sionko gibt es auch zwei neue Gesichter in der Mannschaft. Deine Eindrücke?"Kiesi kennen ohnehin die meisten, er war ja nur eine Saison weg von uns. Er hat sich in Pasching sehr gut weiterentwickelt und tolle Leistungen geboten. Mit Sionko habe ich schon viel gesprochen, vom Typ her ist er schwer in Ordnung. Spielerisch ist er natürlich noch ein bisschen ein Fremdkörper, aber er wird den Anschluß sicher finden, bis zum ersten Meisterschaftsspiel wird alles passen."Durch die Medien geistern tägliche Spielernamen, die mit uns in Verbindung gebracht werden. Irritiert einen das?"Überhaupt nicht, denn wir Spieler haben sowieso keinen Einfluß darauf. Alles in diese Richtung wird von der sportlichen Leitung abgehandelt, dort wird gesagt, wer geht und bleibt. Aber gerade um diese Jahreszeit sind Spekulationen auch das Normalste auf der Welt. Wir haben und werden noch weitere Abgänge haben, aber das ist ganz alleine Sache der Vereinsspitze."Macht dir die kurze Sommerpause zu schaffen?"Natürlich ist nicht viel Zeit vom Cupfinale bis zum Supercup, dennoch waren es heuer doch ein paar Urlaubstage mehr als in der Vergangenheit. Zudem freut man sich nach drei Wochen Pause auch schon wieder auf die neue Saison, man hat genügend Abstand gewonnen und auch Zeit für andere Dinge und Gedanken aufwenden können."Ist die Enttäuschung über den Verlauf des letzten Spieljahres schon verarbeitet?"Ja, komplett! Klar waren wir alle sehr enttäuscht, überhaupt, als wir auch noch das Cupfinale unglücklich verloren haben. Also vom Glück waren wir generell nicht gerade verfolgt. Jetzt heißt es die Ärmel hochkrempeln und voll angreifen, damit wir die Titel wieder nach Favoriten holen."Zum Abschluß, wie sind deine Eindrücke von der EURO?"Alle Partien haben bislang ein sehr hohes Niveau, wir werden noch viele gute Spiele sehen. Mich fasziniert die hohe Qualität und das immense Tempo. Und die sogenannten Kleinen, die immer für Überraschungen gut sind. Etwa Griechenland oder Lettland, das Tschechien an den Rand einer Niederlage gebracht hat."Dein Tipp für den Europameister?"Trotz allem Italien."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle