13.05.2004, 00:00 Uhr

ERNST DOSPEL IM INTERVIEW

Ernst Dospel im Interview

Wenn Michi Wagner nicht in der Startelf steht, dann hat er die Kapitänsschleife am Arm: Ernst Dospel! Der 27jährige, der seit jeher seine Qualitäten im Zweikampf hat, bewies heuer auch, dass er den Zug nach vorne in sich drinnen hat, viele gefährliche Aktionen leitete er mit seinen Sturmläufen bis tief in die gegnerische Hälfte ein. Für www.fk-austria.at nahm sich "Ernesto Dospelinho" Zeit und analysiert die kommenden so wichtigen Spiele für alle Veilchen-Fans.Ernstl, wie sind deine Erwartungen für das spannende Saisonfinale?"Ich hoffe noch immer auf den Meistertitel. Und den Pokal will ich natürlich auch gewinnen. Der Titel setzt allerdings einen Ausrutscher des GAK voraus und dass wir die sechs Punkte machen."Was stimmt dich positiv?"In erster Linie die Tatsache, dass wir sowohl Mattersburg als auch den FC Kärnten schlagen werden. Zudem haben wir in den letzten Runden bewiesen, dass wir sehr gut drauf sind und viele Tore geschossen haben. Gegen Bregenz hat man allen die Spielfreude angemerkt, die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist sehr gut."Falls man nicht Meister werden sollte, hat man diesen dann im direkten Duell mit GAK verspielt?"So sieht es auf den ersten Blick aus. Aber meiner Meinung nach hat alles mit der Niederlage im ersten Frühjharsspiel gegen Pasching begonnen und die Niederlage in Kärnten schmerzt nicht weniger."Du bist nun seit 14 Jahren bei der Austria. Wie beurteilst du die Situation jetzt mit Situationen vergangener Jahre?"Ich finde, dass wir uns speziell in den letzten zwei, drei Jahren ständig verbessern konnten. Erst das Erreichen des UEFA-Cup-Platzes vor zwei Jahren, dann Meistertitel, Cupsieger und Supercup-Sieger im Vorjahr - schöne Erfolge mit ebenso schönen Erlebnissen. Selbst wenn wir es heuer nicht schaffen sollten so abzuräumen, kann man nicht sagen, dass es ein verlorenes Jahr gewesen wäre. Okay, vielleicht werden wir nicht Meister, aber ich habe schon viel schlechtere Zeiten mit der Austria durchgemacht."Die Stimmung innerhalb des Teams passt also. Aber hat sie deiner Meinung nach auch das Potential einen weiteren Schritt in Richtung von Europas Spitze zu machen?"Das Potential ist ganz sicher vorhanden, vielleicht sollte man die Mannschaft an der einen oder anderen Position noch verstärken. Aber die Grundvoraussetzung für einen Fortschritt wäre, dass das Trainerteam und der Großteil der Truppe zusammenbleibt. Falls wieder im großen Rahmen umgebaut werden würde, wäre es auch schwieriger etwas zu erreichen."Traust du dich konkrete Ergebnis-Tipps für die Wochenend-Spiele abzugeben?"Wir gewinnen in Mattersburg mit 2:0, bei GAK gegen Pasching hoffe ich auf eine Niederlage, ich sage 1:2. Aber wahrscheinlicher ist ein 1:1."Hier geht's zum Videomail (http://videomail.webfreetv.com/playerobject/html/msi.php?&scFl=no|0|&pfMS=bundesliga/2003-11-24_AUSTRIA|1|&bhWe=0|0|2|&vmIx=0|3|&wiTi=Bundesliga%20-%20FK%20Austria%20Memphis%20Magna|3.1|&poPu=true|4|&videoindex=1|666|)Admiral-Quoten Mattersburg - FK Austria. Sieg Mattersburg 4.20; Remis 4.00; Sieg Austria 1.50 (http://www.admiralbet.com/AdmiralWeb/index.jsp?EventID=105200)