08.09.2004, 00:00 Uhr

EIN FRAGEZEICHEN HINTER GILEWICZ

Ein Fragezeichen hinter Gilewicz

Der Probegalopp am Dienstag Abend in Klingenbach. Das Ergebnis hat gepasst (7:0), der Einsatz gestimmt, die Formkurve deutet weiterhin geradewegs nach oben. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt dennoch: Radoslaw Gilewicz hatte nach seinem 45-Minuten-Einsatz große Schmerzen im Knie, eine Magentresonaz-Untersuchung wird am Donnerstag Aufschluß über Art und Grad der Verletzung geben.Für den Sonntags-Schlager beim GAK ist der Pole jedenfalls sehr fraglich, ebenso Richard Kitzbichler, der bereits die ganze Woche wegen einer Grippe außer Gefecht ist und frühestens morgen wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Weiterhin ausfallen wird Florian Metz, der noch immer an den Folgen seines Muskelfaserrisses im Oberschenkel laboriert. Fällt Gilewicz aus, würde mit Tosin Dosunmu der Ersatz Gewehr bei Fuß stehen. Der Neuzugang trug sich in Klingenbach bereits in die Schützenliste ein, hinterließ einen guten Eindruck. Trainer Lars Söndergaard: "Man hat seine Qualitäten gesehen, er ist schnell und das auch mit dem Ball. Er muss seine Mitspieler noch etwas besser kennen lernen und umgekehrt, damit die Laufwege passen." Dosunmu wird jedenfalls nach Graz mitreisen.Ob das auch bei Fernando Santos der Fall sein wird, ist noch offen. Der Brasilianer hat zwar ebenfalls seine ersten 90 Minuten für die Violetten runtergespult, aber die Personaldecke in der Innenverteidigung ist derzeit keineswegs dünn. Afolabi und Antonsson sind wieder fit. "Da kann man Santos ettwas mehr Zeit geben, um sich an alles hier zu gewöhnen und um seinen kleinen Trainingsrückstand in Ruhe aufzuholen", erklärt Söndergaard.Beim morgigen Nachmittagtraining ist die Mannschaft wieder komplett, alle Teamspieler werden retour kommen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle