23.09.2004, 00:00 Uhr

BUNDESLIGA ZIEHT POSITIVE BILANZ / KRONSTEINER BEI "VOLLTREFFER"

Bundesliga zieht positive Bilanz / Kronsteiner bei "Volltreffer"

Die österreichische Bundesliga hat nach dem ersten Viertel der Saison 2004/05 zufrieden Bilanz gezogen. So wurden in den ersten neun Runden 286.464 Karten verkauft, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Steigerung von 0,5 Prozent bedeutet. Inklusive Aktionskarten wie zum Beispiel Freitickets oder Schulaktionen kamen 329.355 Fans (Schnitt 7.319) in die Bundesliga-Stadien. Die meisten Zuschauer lockte die Partie Rapid - Wacker Tirol (15.648) gefolgt von Mattersburg - Austria (13.628) an.Zu einem Zuschauerrückgang kam es hingegen in der Red Zac Ersten Liga. 59.756 Personen pilgerten zu den ersten 45 Partien - ein deutlicher Verlust im Vergleich zum Vorjahr (71.990), was für den neuen Bundesliga-Vorstand Georg Pangl vor allem im Aufstieg von Wacker Tirol begründet liegt.Der Burgenländer sieht den heimischen Fußball bei seinem ersten offiziellen Auftritt als neuer Bundesliga-Vorstand aber im Aufwind. "Nach dem erfolgreichen Start in die WM-Qualifikation und den guten Ergebnissen im UEFA-Cup herrscht in Österreich eine positive Grundstimmung. Jetzt hoffe ich, dass alle drei Klubs den Aufstieg in die UEFA-Cup-Gruppenphase schaffen", sagte der frühere UEFA-Venue-Direktor.Schon sehr positiv ausgewirkt hat sich die Zusammenarbeit mit Premiere (http://www.premiere.at) und ATV+ (http://www.atvplus.at). Pay-TV-Sender Premiere zeigt sich vom Kundenzustrom seit dem Zuschlag der Bundesliga-Rechte begeistert. Laut Boss Kofler kommen derzeit pro Woche 3.000 neue Premiere-Konsumenten dazu, durch einen Zuwachs von 35.000 in den vergangenen drei Monaten wurde die Marke von 200.000 Abonnenten übersprungen. Das Premiere-Ziel bis Juni 2005 lautet 240.000 Abonnenten, und Kofler ist optimistisch, dass diese Zahl erreicht wird. "Die Hochsaison für TV-Sender kommt erst, wir sind ja im Sommer in der Niedrig-Saison gestartet. Laut Kofler verfolgen - alle Live-Übertragungen und Wiederholungen mit eingerechnet - rund 400.000 Zuschauer pro Runde die österreichische Bundesliga auf Premiere.Sportmanager Günter Kronsteiner wird beim Privatsender ATVplus übrigens am Samstag abend zu Gast in der Fußball-Sendung "Volltreffer" (22 Uhr) sein und dort einen Vorblick auf das Sturm-Heimspiel sowie die UEFA-Cup-Partie bei Legia Warschau geben.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle