04.05.2004, 00:00 Uhr

AUSTRIA WECHSEL DICH! ROTATION GEGEN STURM

Austria wechsel dich! Rotation gegen Sturm

Mit einem völlig veränderten Gesicht wird die Mannschaft des FK Austria Memphis MAGNA beim Cup-Halbfinale in Graz auftreten. Sportmanager Günter Kronsteiner wird einigen Spielern eine Verschnaufpause gönnen, Rotation ist angesagt.Kein Wunder, dass der Sportmanager durchwechseln möchte, Sigurd Rushfeldt etwa hätte inklusive dem Bregenz-Spiel am Samstag bereits 5 Spiele in 14 Tagen in seinen Beinen. Und auch Radoslaw Gilewicz wird vorerst nur auf der Bank Platz nehmen, er hat seit dem GAK-Spiel immer wieder Beschwerden im Knie. Mit Sean Dundee und Thorstein Helstad stehen die Ersatzmänner aber schon bereit.Im Mittelfeld und der Abwehr wird es ebenfalls zu Umstellungen kommen, da läßt sich Kronsteiner aber noch nicht in die Karten blicken bzw. will er noch das Abschlußtraining abwarten, ehe er eine Entscheidung fällt. Rabiu Afolabi ist gesperrt, er sah in Mattersburg gelb-rot."Aber auch jene Spieler, die nun reinkommen, haben genug Klasse, um dieses schwere Spiel für uns gewinnen zu können." Sagt Kronsteiner und führt gleich weiter aus: "Die Meisterschaft bleibt dennoch unser vorrangigstes Ziel, unsere Blickrichtung ist voll darauf ausgerichtet. Der Meistertitel ist ganz klar über den Cupsieg in meinem Ranking."Für die Grazer ist es freilich die letzte Chance, um die verkorkste Saison noch zu retten und doch noch den Sprung in den UEFA-Cup zu schaffen. "Sie könnten jetzt das erreichen, wofür sie eigentlich Platz 3 in der Meisterschaft benötigt hätten. Die werden ihr letztes Hemd geben."News von der Spielerfront: Joey Didulica wird heute am Training wieder teilnehmen, allerdings nur ein leichtes Herz-, Kreislaufprogramm auf dem Radergometer absolvieren, um sich schön langsam wieder an die Belastung zu gewöhnen. Neben Szablocs Safar wird der erst 19jährige Thomas Arthaber das zweite Torwarttrikot anziehen. Arthaber spielt Dienstag Abend noch mit den Austria Amateuren in Eisenstadt und wird dann von Co-Trainer Hans Dihanich nach Graz nachgefahren.Bartolomej Kuru, normalerweise die Nummer 1 der Amateure, spielt derzeit gerade mit dem U17-Team bei der EM in Frankreich.