03.09.2004, 00:00 Uhr

AUSTRIA VS. LEGIA ZIEHT: 8.300 TICKETS SCHON WEG

Austria vs. Legia zieht: 8.300 Tickets schon weg

Die Nachfrage nach Tickets für das UEFA-Cup-Heimspiel (http://www.fk-austria.at/tb.action?story=1490&dir=1488) gegen Legia Warschau (16. 09./20:45 Uhr / Happel)ist enorm. Bis heute morgen waren 8.300 Karten bereits abgesetzt, darin inkludiert sind freilich die 5.000 reservierten für die KURIER-Aktion (http://www.kurier.at) und 1.300 Tickets für eine Aktion der Raiffeisen-Bank. ABER: Das bedeutet auch, dass bereits 2.000 Mitglieder und Abonnenten zugeschlagen haben und diese sind ja bislang auch die einzigen, die seit Mittwoch die Möglichkeit haben, sich Karten im geschützten Vorverkauf zu besorgen.Der freie Vorverkauf beginnt am Montag, den 6. September. In der Geschäftsstelle im HORR von 9 bis 17 Uhr (Mo. bis Fr.) sowie im Fanshop (Praterstrasse 59) von 9 bis 18:30 Uhr, am Samstag von 9 bis 15 Uhr. Karten gibt es dann auch im Internet auf www.fk-austria.at im Ticketshop.Von der Aktion unseres Kooperationspartners KURIER gibt es bislang Unglaubliches zu berichten. Bis gestern Abend sind mehr als 4.000 Mails eingetroffen. Da jeder, der ein Mail schickt, Anspruch auf 2 Freikarten hat, hätten man mit dieser Bonus-Aktion schon 8.000 Tickets an Fans bringen können.Da aber nur 2 x 2.500 verlost werden und die Nachfrage so riesig ist, haben wir uns für unsere Kunden ein besonderes Zuckerl einfallen lassen. Der KURIER verlost unter allen, die bis Sonntag (5.9.) ein Mail an die KURIER-Adresse (http://kurier.at/special/sport/fussballkarten_formular.php) schicken, die Karten. Wer nicht zu den glücklichen Gewinnern zählt, der kann sich mit seinem ABSAGE-Mail des KURIER im GET VIOLETT-Fanshop seine Tickets um MINUS 20 Prozent besorgen!!!Wie schlägt sich unser Gegner aktuell in der polnischen Meisterschaft? Legia ist Vierter nach vier Runden, hat zweimal gewonnen, zweimal X gespielt. Letztes Wochenende besiegte der 7fache Meister Cracovia Krakau mit 2:1, die Tore schossen Saganowski und Wlodarczyk. An der Spitze der "Extraklasa" steht Wisla Krakau mit 12:0-Punkten.