23.05.2004, 00:00 Uhr

AUSTRIA VERLIERT CUP-FINALE GEGEN GAK IM ELFMETERSCHIESSEN

Austria verliert Cup-Finale gegen GAK im Elfmeterschiessen

Der FK Austria Memphis MAGNA musste sich heute im Finale des Stiegl Cup dem Liebherr GAK geschlagen geben. Nachdem es nach 120 Minuten 3:3 stand, vergab unsere Austria die Chance auf den 24. Cup-Titel der Vereinsgeschichte mit einer 4:5-Niederlage im Elfermeterschiessen. 8.000 Zuschauer erlebten auf dem Kunstrasen in Wals-Siezenheim einen wahren Cup-Krimi. Die Austria ging durch Tore von Gilewicz (28. und 99. Minute) und Dundee (64. Minute) drei Mal in Führung, kassierte jedoch jeweils den Ausgleichstreffer. Endstation war schlussendlich im Penaltyschiessen: Dundee scheiterte nach einer starken Partie (ein Tor, ein Assist) am Grazer Schlussmann Almer.Tore regulär:1:0 (28.) Gilewicz 1:1 (45.) Bazina 2:1 (64.) Dundee 2:2 (86.) Kollmann 3:2 (99.) Gilewicz3:3 (106.) Aufhauser Elfmeterschiessen:Muratovic gegen Safar 1:0Verlaat gegen Almer 1:1Standfest trifft zum 2:1Flögel trifft zum 2:2Pogatetz trifft zum 3:2Gilewicz trifft zum 3:3Kollmann trifft zum 4:3Janocko trifft zum 4:4Milinkovic trifft zum 5:4Dundee scheitert an AlmerAufstellung:FK Austria Memphis MAGNA: Safar - Troyansky (87. Akoto), Dospel, Verlaat, Dheedene - Janocko, Blanchard (14. Helstad), Flögel, Kitzbichler - Rushfeldt (34. Dundee), GilewiczLiebherr GAK: Almer - Standfest, Tokic, Pogatetz, Majstorovic (73. Naumoski) - Sionko (117. Milinkovic), Muratovic, Aufhauser, Amerhauser - Bazina (90. Ramusch), Kollmann Gelb-Rote Karte: Tokic (84./Foul) Gelbe Karten: Aufhauser, Muratovic, Pogatetz, Kitzbichler, Verlaat