30.09.2004, 00:00 Uhr

3:1-TRIUMPH IN WARSCHAU: EUROPA, WIR KOMMEN!

3:1-Triumph in Warschau: Europa, wir kommen!

Die Sensation ist perfekt! Nach einem triumphalen 3:1-Auswärtssieg gegen Legia Warschau steht der FK Austria MAGNA höchstverdient in der Gruppenphase des UEFA-Cups. Eine von Chefcoach Günter Kronsteiner perfekt eingestellte Mannschaft überzeugte durch brillianten Fußball auf Spitzenniveau. Stepan Vachousek ( 31.), Poledica mit einem Eigentor (43.) und Libor Sionko mit einem traumhaften Heber (90.) erzielten die Treffer für die Austria. Das Tor von Legia durch Smolinski (84.) konnte da nur noch der Ergebnis-Kosmetik zugeordnet werden. Die Austria beherrschte das Spiel über die ganze Länge und ließ Legia anlaufen, ohne in Probleme zu kommen. Glänzend organisiert die Verteidigung von Afolabi und Papac, eine Weltklasse-Leistung bot unser Goalie Joey Didulica. Jung-Austrianer Florian Metz, der für den verletzten Troyansky kam, zeigte in seinem Europacup-Debut eine sehenswerte Darbietung. Hervorzuheben auch der Kampfgeist von Ernst Dospel, der trotz eines Nasenbeinbruchs, den er in der 37. Minute erlitten hatte, bis zum Abpfiff weiterspielte. Interessantes Detail am Rande: Vor der heutigen Begegnung hatten die Veilchen seit neun Jahren bzw. 575 Minuten keinen Europacup-Auswärtstreffer erzielt. Das bis dahin letzte Tor hatte Peter Pacult am 8. August 1995 in Ganja geschossen. Fazit: Diese Austria braucht den Vergleich in Europa nicht zu scheuen!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle