02.05.2004, 00:00 Uhr

2:1 (2:0) ? DERBYSIEG

2:1 (2:0) ? Derbysieg

Das 268. Wiener Derby endete heute mit einem souveränen Auswärtssieg für den FK Austria Memphis MAGNA. In der 33. Runde der T-Mobile-Bundesliga fertigten die Veilchen den SK Rapid Wien mit einem 2:1 (2:0)-Sieg ab und konnten so den Rückstand auf Tabellenführer GAK wieder auf drei Punkte verkürzen. Matchwinner war einmal mehr "Wikinger" Sigurd Rushfeld, der die Austria im ausverkauften Gerhard Hanappi-Stadion (18.000 Zuschauer) durch zwei Treffer (31. und 39. Spielminute) mit 2:0 in Führung brachte. In der 77. Spielminute kamen die Rapidler durch ein Tor von Vico noch auf ein 1:2 heran, konnten das Ruder jedoch nicht mehr herumreißen. Sportmanager Günter Kronsteiner zeigte sich angesichts der Leistung seiner Mannen zufrieden. Man habe gegen einen starken und ernstzunehmenden Gegner gewonnen. ?Die Mannschaft hat heute Biss und Moral gezeigt. Wir haben um die Meisterschaft gekämpft?, so Kronsteiner. Teamtorhüter Joey Didulica zog sich in den letzten Spielminuten eine Kopfverletzung zu, musste aber wegen des schon erschöpften Austausch-Kontingents weiter spielen. Nach einer ersten Diagnose hat Didulica eine Gehirnerschütterung erlitten und wurde nach Spielende sofort ins Krankenhaus eingeliefert, wo eine Computertomografie genaueren Aufschluss über den Grad der Verletzung geben soll.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle