23.04.2004, 00:00 Uhr

"WIRD DER GAK NICHT MEISTER, IST DAS EINE NIEDERLAGE"

"Wird der GAK nicht Meister, ist das eine Niederlage"

Auch ohne bengalisches Feuerwerk merkt man: Die Stimmung vor dem Kracher am Sonntag gegen den GAK ist heiss. Punktegleich marschieren die Violetten und die Rotjacken nebeneinander einher, das direkte Duell könnte dem einen oder anderen die besseren Chancen auf den Meistertitel einräumen. Und das, obwohl alle den Schlager nicht als DIE Vorentscheidung um Österreichs Nummer1 sehen.Sportmanager Günter Kronsteiner: "Ich habe schon vor einigen Wochen gesagt, wenn wir nach Rapid einen Punkt vorne sind, dann sollte uns die Titelverteidigung gelingen. Ansonsten ist es für mich ein Spiel wie jedes andere." Und auch in Blickrichtung Vorbereitung gibt es keinerlei Änderungen: Keine Kasernierung, keine Umstellungen beim Training. Lediglich, dass das Freitag-Training unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfindet, ist außergewöhnlich. "Wir trainieren Standards, da muss ich nicht auch noch einen vom GAK auf der Tribüne sitzen haben, dann könnte ich den Walter doch gleich anrufen und ihm alles sagen."Apropos Walter: Über Schachners Denkweise ist Kronsteiner bestens informiert. Die beiden haben früher gemeinsam gespielt und dann auch den Trainerkurs miteinander absolviert. Kronsteiner: "Ich weiss genau, was er jedem einzelnen Spieler sagt, ich weiss, wie er denkt, ich kenne jedes Wort, dass er der Mannschaft vorbeten wird. Es gibt keine Geheimnisse. Aber er kennt mich natürlich genauso gut. Sollt er am Sonntag gewinnen, werde ich der Erste sein, der ihm gratuliert, umgekehrt würde Walter dasselbe machen. Aber wir beide sollten uns zurücknehmen, es geht um Austria und GAK und nicht um uns."Das einzige, das dem Sportmanager im Vorfeld sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass der GAK sich immer als Nobody-Truppe im Vergleich zur Austria bezeichnet. "Das sind sie sicher nicht. Sie stellen das Gros des Nationalteams und haben sich im Winter nochmals verstärkt, obwohl sie da auch schon Zweiter und sieben Punkte vor uns waren. Vielleicht ist das jetzt provokant von mir, aber wenn der GAK nicht Meister wird, ist das eine Niederlage. Wenn ich schon im Vorjahr Zweiter war, dann möchte ich Erster werden, sonst hat es keine Vorwärtsentwicklung gegeben."Eine Kampfansage an die Grazer, die Kronsteiner nochmals unterstreicht: "Wir sind die technisch bessere Mannschaft, weil ich immer noch Individualität über das Kollektiv stelle. Und davon profitieren wir. Der GAK ist sehr gut organisiert, aber wir spielen besser." Des Sportmanagers Fahrplan zum Meistertitel ist klar: Die drei Heimspiele gewinnen. Sollte das nicht gelingen, dann hätte man den Titel auch nicht verdient. Na dann, legen wir am Sonntag gleich los!Admiral.at-Quoten: Austria Wien - GAK , Sieg Austria: 1.90, Unentschieden: 3.30, Sieg GAK: 3.50 - Jetzt wetten! (http://www.admiralbet.com/AdmiralWeb/index.jsp?EventID=101294)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle