30.08.2004, 00:00 Uhr

"GOLDKÖPFCHEN" PAPAC: SEIN ERSTES KOPFTOR IN ÖSTERREICH

"Goldköpfchen" Papac: Sein erstes Kopftor in Österreich

Auf dem Bild rechts sehen wir jene Szene, die das Horr-Stadion in ein Freudenhaus verwandelt hatte: Nach einem Freistoß von Michi Wagner vollstreckt Sasa Papac per Kopf zum 1:0. Und das in der 95. Minute, die Erlösung für das Trainerteam, die Mannschaft und alle Austria-Fans.Im Nachhinein spricht es sich zwar immer etwas leichter, aber für Papac selbst war der Treffer keine Überraschung. "Ich habe es instinktiv gespürt, dass noch etwas passiert, wir noch ein Tor machen." Dass er es mit dem Kopf erzielt hat, ist in Österreich ein kleines Novum. Für Kärnten hat er bislang viermal getroffen (3 x Meisterschaft, 1 x Cup), aber immer mit dem Fuß.Im Training werden solche Standardsituationen täglich geübt, Papac ist aufgrund seiner Größe und seines ausgezeichneten Kopfballspiels auch bei Eckbällen immer im gegnerischen Strafraum zu finden. So ein spätes und noch dazu entscheidendes Tor, das gibt Selbstvertrauen. "Die Erleichterung ist allen anzumerken. 14 Tore in drei Spielen muss man erst einmal machen. Für Geist und Körper war die letzte Woche enorm wichtig."In Blickrichtung UEFA-Cup hat Papac, der ab heute mit dem bosnischen Nationalteam unterwegs ist, ebenfalls ein gutes Gefühl. "Von den möglichen Gegnern das beste Los, wir haben eine gute Chance die Gruppenphase zu erreichen." Für ihn ist es übrigens eine Premiere, weder mit der Nationalmannschaft noch mit einem Klub hat er bislang gegen ein polnisches Team gespielt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 26
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 12 8
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle