Bundesliga 23.06.2020, 20:35 Uhr

SIEGESSERIE PROLONGIERT - 2:0 SIEG BEI DER ADMIRA

Dominik Fitz brachte die Veilchen früh in Führung, Christoph Monschein stellte per Elfmeter den 0:2-Endstand her. Die Austria baute den Vorsprung auf Altach auf fünf Punkte aus.

Siegesserie prolongiert - 2:0 Sieg bei der Admira

Ohne Atempause ging es für die Austria in der Südstadt weiter, Trainer Christian Ilzer nahm vier Änderungen vor: In der Viererkette ersetzten Alexandar Borković und Christoph Martschinko Erik Palmer-Brown und Stephan Zwierschitz. Anstelle von Thomas Ebner begann James Jeggo, im Angriff kehrte Christoph Monschein in die Startelf zurück. Bright Edomwonyi nahm auf der Bank Platz.

Admira-Trainer Zvonimir Soldo musste gegen die Veilchen auf die gesperrten Christoph Schösswendter und Roman Kerschbaum verzichten. Morten Hjulmand, Marco Kadlec sowie Sinan Bakis waren gegenüber dem 1:1 in Altach neu in der Mannschaft.

Fitz erzielte die Führung und verletzte sich kurze Zeit später

Wie schon in den beiden Spielen gegen Wattens gelang der Austria wieder ein früher Führungstreffer, der erste Schuss auf das Tor war auch gleich drin. Dominik Fitz fing einen Pass von Mario Pavelic ab, zog selber ab und traf zum 0:1 in der 11. Minute.

FItz musste kurz darauf nach einem Foul von Daniel Toth verletzt vom Platz, Thomas Ebner ersetzte den Torschützen. Die Admira nutzte die kurze Überzahl während der Behandlung, Marcus Maier kam zu einem Abschluss, der Ball knallte an die Stange (20.).

Die Austria präsentierte sich sehr ballsicher, die Passquote lag bei knapp 90%. An Torchancen blieb das Spiel arm, erst gegen Ende der ersten Halbzeit waren wieder Offensivaktionen zu notieren. Schüsse von Alexander Grünwald und Christoph Monschein gingen allerdings weit über das Tor (40., 42.). Ein weiterer Versuch des Stürmers fiel zu schwach aus und bereitete Andreas Leitner kein Problem (43.). Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Monschein traf vom Punkt

Zur Halbzeit kam Erik Palmer-Brown für Alexandar Borković, der US-Boy war bei einem ersten Vorstoß nur durch ein Foul zu stoppen. Der fällige Freistoß, getreten von Manprit Sarkaria, landete in der Mauer (48.). Sarkaria hatte nach einer Flanke von Martschinko eine weitere Chance, Leitner verhinderte mit einer tollen Parade das Tor (49.). Christoph Monschein wurde von Emanuel Aiwu im Strafraum von den Beinen geholt, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca sprach der Austria den ersten Elfmeter der gesamten Saison zu. Monschein trat selbst an und erzielte mit seinem 16. Saisontreffer eiskalt das 0:2 (50.).

Freistoßmöglichkeiten durch Manprit Sarkaria und Michael Madl blieben ungenutzt (52., 63.). Benedikt Pichler musste - wieder nach einem schweren Foul von Toth - verletzt vom Platz, Patrick Wimmer wurde eingewechselt. Grünwald prüfte Leitner mit einem Schuss aus der Drehung - zu zentral (69.).

Die Hausherren kamen in der Schlussphase zu einigen Möglichkeiten. Seth Paintsil tauchte vor Patrick Pentz auf, unser Goalie blieb der Sieger in diesem Duell (73.). Ein Schuss von Muhammed-Cham Saracevic ging über das Tor (75.), einen Freistoß von Kolja Pusch parierte Pentz (80.). Manprit Sarkaria und der für Alex Grünwald eingewechselte Maximilian Sax scheiterten jeweils am sehr starken Admira-Torhüter Leitner (85., 89.). Bright Edomwonyi - für Christoph Monschein am Feld - hatte die letzte Chance des Spiels (90.+5), es blieb beim 0:2.

Die Austria feierte den 4. Sieg in Folge, auswärts sind die Veilchen schon seit 8 Runden unbesiegt. Am Samstag wartet der spusu SKN St. Pölten in der Generali-Arena.

FC Flyeralarm Admira - FK Austria Wien 0:2 (0:1)

Admira: Leitner; Pavelic (56. Petlach), Bauer, Aiwu, Maier; Lackner, Toth (56. Hoffer); Hjulmand, Pusch (85. Pink), Kadlec (66. Paintsil); Bakis (67. Saracevic)
Austria: Pentz; Klein, Madl, Borković, Martschinko; Fitz (21. Ebner), Jeggo, Grünwald (81. Sax); Sarkaria, Monschein (81. Edomwonyi), Pichler (59. Wimmer)

Tore: Fitz (11.), Monschein (50., Elfmeter)

Gelbe Karten: Kadlec (37.), Pusch (54.), Toth (55.), Maier (85.); Palmer-Brown (78.)

BSFZ-Arena, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca, keine Zuschauer zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 3 9
2. SK Rapid Wien 3 7
3. LASK 3 7
4. spusu SKN St. Pölten 3 4
5. WSG Swarovski Tirol 3 4
6. FK Austria Wien 3 4
7. SK Puntigamer Sturm Graz 3 3
8. SV Guntamatic Ried 3 3
9. RZ Pellets WAC 3 3
10. TSV Prolactal Hartberg 3 2
11. CASHPOINT SCR Altach 3 1
12. FC Flyeralarm Admira 3 1
» zur Gesamttabelle