Bundesliga 16.06.2020, 22:28 Uhr

AUSTRIA ERKÄMPFTE SICH TABELLENFÜHRUNG ZURÜCK

Das Goldtor von Alexander Grünwald schon in der dritten Minute sicherte der Austria einen 1:0-Heimsieg gegen die WSG Swarovski Tirol. Die Veilchen übernahmen somit wieder die Tabellenführung der Qualifikationsgruppe der tipico-Bundesliga.

Austria erkämpfte sich Tabellenführung zurück

Nach dem Sieg gegen Mattersburg nahm Trainer Christian Ilzer nur eine Änderung vor: Patrick Wimmer stand neu in der Mannschaft und begann am rechten Flügel. Dominik Fitz rückte in die Zentrale, Thomas Ebner nahm vorerst auf der Bank Platz. Erik Palmer-Brown stand aufgrund muskulärer Probleme nicht im Kader.

Bei den Gästen aus Wattens kehrte Michael Svoboda nach einer Sperre in die Startelf zurück. Trainer Thomas Silberberger setzte des Weiteren auf Sebastian Santin, Toptorschütze Zlatko Dedic saß nur auf der Bank.

Traumstart

Die Austria setzte Wattens durch aggressives Gegenpressing von Beginn an unter Druck. Stefan Maierhofer wurde so zu einem Ballverlust gezwungen, Manprit Sarkaria leitete auf Florian Klein weiter. Alexander Grünwald übernahm die Flanke des Rechtsverteidigers direkt und traf technisch fein gemacht zur frühen Führung (3.).

Ein Schuss von Grünwald nach einem sehenswerten Haken ging über das Tor (9.), die Veilchen hatten die Anfangsphase gut im Griff. Nach einem schnell abgespielten Freistoß des Kapitäns flankte Stephan Zwierschitz auf Dominik Fitz, dessen Schuss von Stefan Hager auf der Linie abgewehrt wurde (29.).

Wattens wurde gegen Ende der ersten Halbzeit gefährlicher, ein Kopfball von Kelvin Yeboah nach einer Flanke von Fabian Koch landete an der Latte (35.). Mit der 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die Veilchen bringens über die Zeit

Thomas Ebner ersetzte nach dem Seitenwechsel Patrick Wimmer. Im Spiel merkte man den Akteuren das harte Programm der letzten Wochen an. Sarkaria setzte einen Freistoß doch deutlich über das Tor (59.), eine gefährliche Kopfballvorlage von Ebner im Strafraum wurde von der Tiroler Hintermannschaft geblockt (62.).

Benedikt Pichler kam nach 70 Minuten für Alex Grünwald ins Spiel. Ein Kopfball von Michael Madl nach einer Freistoßflanke von Fitz ging knapp am Tor vorbei. Wenige Sekunden später scheiterte Pichler mit einem schönen Volley an Ferdinand Oswald, Christoph Monschein schoss drüber (77.). Auf der anderen Seite vereitelte Patrick Pentz eine große Ausgleichschance durch Yeboah (80.).

In der Schlussphase kamen Dominik Prokop und Bright Edomwonyi für Dominik Fitz und Christoph Monschein. Stefan Maierhofer vergab per Kopf die letzte Chance des Spiels, Kelvin Yeboah sah kurz vor Schluss noch Rot für eine Tätlichkeit.

Die Austria feierte den zweiten Sieg in Folge und überholte den SCR Altach in der Tabelle, schon am Samstag geht es in der tipico-Bundesliga mit einem weiteren Spiel gegen die WSG Swarovski Tirol weiter.

FK Austria Wien - WSG Swarovski Tirol 1:0 (1:0)

Austria: Pentz; Klein, Madl, Borković, Zwierschitz; Jeggo; Sarkaria, Fitz (86. Prokop), Grünwald (69. Pichler), Wimmer (46. Ebner); Monschein (89. Edomwonyi)
Wattens: Oswald; Koch, Hager (67. Dedic), Gugganig, Buchacher (75. Nitzlnader); Petsos, Svoboda; Santin (46. Rieder), Yeboah, Kovacec (75. Toplitsch); Maierhofer

Tor: Grünwald (4.)

Gelbe Karten: Madl (31.), Jeggo (39.), Pichler (82.); Hager (14.), Maierhofer (81.), (88.), Nitzlnader (90.)

Rote Karte: Yeboah (90.+5)

Generali-Arena, Schiedsrichter Alan Kijas, keine Zuschauer zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 3 9
2. SK Rapid Wien 3 7
3. LASK 3 7
4. spusu SKN St. Pölten 3 4
5. WSG Swarovski Tirol 3 4
6. FK Austria Wien 3 4
7. SK Puntigamer Sturm Graz 3 3
8. SV Guntamatic Ried 3 3
9. RZ Pellets WAC 3 3
10. TSV Prolactal Hartberg 3 2
11. CASHPOINT SCR Altach 3 1
12. FC Flyeralarm Admira 3 1
» zur Gesamttabelle