Bundesliga 30.06.2020, 22:28 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

2:1 IN ALTACH SICHERT DEN GRUPPENSIEG

Johannes Tartarotti brachte die Hausherren zwar in Führung, Maximilian Sax und Bright Edomwonyi drehten nach dem Seitenwechsel aber das Spiel. Der Austria ist damit der erste Platz in der Qualifikationsgruppe der tipico-Bundesliga nicht mehr zu nehmen.

© Bildagentur Zolles KG 2:1 in Altach sichert den Gruppensieg

Drei Änderungen gab es nach der Niederlage gegen St. Pölten zu vermelden. Michael Madl begann in der Innenverteidigung anstelle von Alexandar Borković. Thomas Ebner und Vesel Demaku ersetzten James Jeggo und Dominik Prokop.

Alexander Pastoor änderte seine Startelf an vier Positionen, die Altacher konnten zuletzt 1:0 auswärts gegen Wattens gewinnen. Emir Karic, Jan Zwischenbrugger, Johannes Tartarotti sowie Frantz Pangop waren neu in der Mannschaft.

Rückstand zur Pause

Die Austria begann ambitioniert, Christoph Monschein kam in den ersten Minuten zweimal zum Abschluss, leider war jeweils ein Altacher Bein dazwischen (4.,8.). Dazwischen kam Thomas Ebner nach einer schönen Kombination zu einer Schussgelegenheit - ebenfalls geblockt. Manprit Sarkaria setzte sich auf der rechten Seite durch, hatte das Auge für Vesel Demaku, dessen Schuss haarscharf am Tor vorbei ging (23.). Altach wurde in der 25. Minute erstmals gefährlich, Patrick Pentz parierte einen Schuss von Sidney Sam, auch den Nachschuss von Daniel Nussbaumer wehrte der Austria-Goalie ab. Das Tor hätte nicht gezählt, der gefährlichste Altacher Angreifer der letzten Wochen stand im Abseits. Kurz darauf war der Ball dann aber im Tor, Johannes Tartarotti traf zur 1:0-Führung (27.).

Benedikt Pichler setzte einen Kopfball nach einer Flanke von Florian Klein über die Latte (33.), bis zur Pause änderte sich nichts mehr am Spielstand.

Sax und “Edi” drehten das Spiel

Maximilian Sax kam zur Halbzeit für Vesel Demaku, der Mittelfeldspieler leitete auch gleich die erste Chance ein: sein Zuspiel erreichte Monschein, der für Alexander Grünwald abtropfen ließ. Der Kapitän zog aus größerer Distanz ab, verfehlte aber das Tor (46.). Oum Gouet erzielte nach einem Freistoß von Manprit Sarkaria beinahe ein Eigentor (53.). In der 57. Minute gelang den Veilchen der Ausgleich. Sarkaria brachte den Ball zur Mitte, Thomas Ebner lupfte den Ball zu Max Sax, der volley aus der Drehung zum Ausgleich traf - 1:1, sein erstes Saisontor.

Der eingewechselte Marco Meilinger legte im Strafraum auf Pangop auf, Patrick Pentz vereitelte die Großchance der Vorarlberger (62.). Patrick Wimmer kam für Benedikt Pichler ins Spiel, Ein Schuss von Sarkaria ging über das Tor (68.). Thomas Ebner und Christoph Monschein hatten eine Viertelstunde vor Schluss ihre Schuldigkeit getan, James Jeggo und Bright Edomwonyi betraten das Spielfeld. Ein sensationelles Solo von Patrick Wimmer leitete den violetten Führungstreffer ein. Bright Edomwonyi drückte den Ball nach der Hereingabe des jungen Niederösterreichers über die Linie (78.).

Patrick Pentz entschärfte einen Fernschuss von Tartarotti (85.), der für Grünwald eingewechselte Alexandar Borković hatte nach einer Sarkaria-Vorlage das 3:1 am Fuß (90.+1). Christian Gebauer hatte die letzte Chance des Spiels, sein Abschluss ging knapp an der zweiten Stange vorbei (90.+3).

Die Austria setzte sich aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdient durch, feierte den vierten Auswärtssieg in Folge und sicherte sich das Heimrecht für das Play-Off-Spiel - abermals gegen Altach.

CASHPOINT SCR Altach - FK Austria Wien 1:2 (1:0)

Altach: Kobras; Anderson, Dabanli, Schmiedl, Karic (46. Thurnwald); Sam (46. Meilinger), Tartarotti, Zwischenbrugger (69. Maak), Fischer (31. Oum Gouet), Pangop (76. Gebauer); Nussbaumer
Austria: Pentz; Klein, Madl, Palmer-Brown, Zwierschitz; Ebner (73. Jeggo), Demaku (46. Sax); Sarkaria, Grünwald (88. Borković), Pichler (64. Wimmer); Monschein (74. Edomwonyi)

Tore: Tartarotti (27.); Sax (57.), Edomwonyi (78.)

Gelbe Karten: Zwischenbrugger (28.), Tartarotti (36.), Dabanli (73.); Wimmer (87.)

CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Oliver Drachta, keine Zuschauer zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 4 12
2. SK Rapid Wien 4 10
3. spusu SKN St. Pölten 4 7
4. FK Austria Wien 4 7
5. LASK 4 7
6. SK Puntigamer Sturm Graz 4 6
7. WSG Swarovski Tirol 4 4
8. FC Flyeralarm Admira 4 4
9. RZ Pellets WAC 4 3
10. SV Guntamatic Ried 4 3
11. TSV Prolactal Hartberg 4 2
12. CASHPOINT SCR Altach 4 1
» zur Gesamttabelle