Bundesliga 01.03.2020, 19:02 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

1:1-REMIS BEI STURM GRAZ WAR ZUWENIG

Die Austria ging durch Manprit Sarkaria zwar 1:0 in Führung, musste jedoch kurz vor Schluss den Ausgleich durch Bekim Balaj hinnehmen. Damit müssen die Veilchen über die Qualifikationsgruppe versuchen, den Weg nach Europa noch einzuschlagen.

© Bildagentur Zolles KG 1:1-Remis bei Sturm Graz war zuwenig

Michael Madl und Alexander Grünwald fehlten aufgrund ihrer Gelbsperren, Trainer Christian Ilzer musste auch auf Erik Palmer-Brown wegen einer Erkrankung verzichten. Alexandar Borković und Maudo Jarjué bildeten das Innenverteidiger-Duo. Im defensiven Mittelfeld setzte Ilzer auf Thomas Ebner und James Jeggo, die Offensiv-Abteilung blieb nach dem 2:2 gegen Red Bull Salzburg unverändert.

Sturm Graz, unter Trainer Nestor El Maestro bereits fix für die Meistergruppe qualifiziert, setzte gegen die Austria auf ein 3-5-2-System. Anastasios Avlonitis kehrte nach einer Muskelverletzung in die Startelf zurück, ersetzte in der Abwehr Niklas Geyrhofer. Ansonsten blieb die Mannschaft nach dem 2:0 bei der Admira unverändert.

Wenig aufregende erste Halbzeit

Die Anfangsphase gehörte der Austria, Christoph Monschein konnte nach Vorarbeit von Andreas Poulsen den ersten Abschluss - der aber daneben ging - verzeichnen (13.). Nach 20 Minuten kam Sturm besser ins Spiel, bei einem Schuss von Philipp Huspek war Patrick Pentz zur Stelle. Im Gegenzug eröffnete sich eine Chance für Manprit Sarkaria, der aber verzog (24.). Stefan Hierländer tauchte in der 26. Minute vor Pentz auf, der Austria-Goalie blieb im 1-gegen-1-Duell der Sieger. Nach dem anschließenden Eckball kam Ivan Ljubic zu einer Weitschussgelegenheit, der Ball ging knapp vorbei (26.).

Auf der anderen Seite hatte Christoph Monschein nach Vorarbeit von Thomas Ebner eine Chance zur violetten Führung, scheiterte aber an Jörg Siebenhandl (32.). Patrick Pentz entschärfte einen Schuss von Otar Kiteishvili (33.), torlos ging es in die Halbzeitpause.

… das sollte sich nach der Pause ändern

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ruppiger, viermal musste Schiedsrichter Markus Hameter in der ersten Viertelstunde die gelbe Karte zücken. Chancen hatte Sturm Graz, Abschlüsse von Juan Domínguez und Philipp Huspek gingen am Tor vorbei (54., 60.). Christian Ilzer brachte Patrick Wimmer für Benedikt Pichler.

In der 70. Minute gelang der Austria der vielumjubelte Führungstreffer: Einen Traumpass von Dominik Fitz verwertete Manprit Sarkaria sehenswert zum 0:1. Thomas Ebner hatte nach Doppelpass mit Fitz die Chance auf das 0:2, schoss aber deutlich über das Tor (75.). Sturm hatte durch Kiteishvili und dem eingewechselten Jakob Jantscher gute Möglichkeiten zum Ausgleich, Patrick Pentz war aber beide Male auf seinem Posten (80., 84.). In der Zwischenzeit kam Bright Edomwonyi für Christoph Monschein. Die Veilchen gingen mit den Kontermöglichkeiten etwas zu fahrlässig um, so kam der SK Sturm zum Ausgleich. Bekim Balaj traf nach Assist von Jantscher. Pentz war dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern (88.).

Maximilian Sax ersetzte Thomas Ebner, Ilzer musste volles Risiko nehmen. Ein letzter Schuss von Dominik Fitz ging am Tor vorbei (90.+1), Florian Klein sah in der 94. Minute die gelb-rote Karte. Die Austria muss trotz dem 8. Spiel ohne Niederlage mit der Qualifikationsgruppe der tipico-Bundesliga Vorlieb nehmen.

SK Puntigamer Sturm Graz - FK Austria Wien 1:1 (0:0)

Sturm: Siebenhandl; Ljubic, Avlonitis, Spendlhofer; Sakic, Dominguez (73. Balaj), Jäger, Kiteishivili, Hierländer; Huspek (68. Jantscher), Röcher (73. Friesenbichler)
Austria: Pentz; Klein, Maudo, Borković, Poulsen; Jeggo, Ebner (90. Sax); Sarkaria, Fitz, Pichler (56. Wimmer); Monschein (76. Edomwonyi)

Tore: Balaj (88.); Sarkaria (70.)

Gelbe Karten: Hierländer (52.), Ljubic (56.), Jäger (61.); Klein (58.)

Gelb-Rote Karte: Klein (90.+4)

Merkur Arena, Schiedsrichter Markus Hameter, 9.731 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 22 24
2. LASK 22 21
3. SK Rapid Wien 22 20
4. RZ Pellets WAC 22 19
5. SK Puntigamer Sturm Graz 22 16
6. TSV Prolactal Hartberg 22 14
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 22 12
2. CASHPOINT SCR Altach 22 12
3. FC Flyeralarm Admira 22 9
4. WSG Swarovski Tirol 22 9
5. SV Mattersburg 22 9
6. spusu SKN St. Pölten 22 8
» zur Gesamttabelle