Bundesliga 15.02.2020, 19:01 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA UND ALTACH TRENNTEN SICH 2:2

Die Austria konnte einen 0:2-Rückstand durch Tore von Dominik Fitz und Christoph Monschein zwar aufholen, der Siegtreffer wollte trotz einer starken Leistung nach dem Seitenwechsel nicht mehr gelingen.

© Bildagentur Zolles KG Austria und Altach trennten sich 2:2

Zum Frühjahrsauftakt sorgte Trainer Christian Ilzer für kleinere Überraschungen: Patrick Pentz stand im Tor und absolvierte somit sein erstes Pflichtspiel der laufenden Saison. Neuzugang Andreas Poulsen feierte gleich sein Debüt, der Däne begann links in der Abwehr. Florian Klein, Erik Palmer-Brown und Michael Madl komplettierten die Viererkette. James Jeggo und Kapitän Alexander Grünwald begannen auf der “Sechs” und der “Acht”, Caner Cavlan fand eine neue Position rechts im Mittelfeld. Dominik Fitz, Manprit Sarkaria und Christoph Monschein sollten offensive Akzente setzen.

Altach-Trainer Alexander Pastoor verlor mit Mergim Berisha seinen Topscorer, Johannes Tartarotti übernahm seine Position. Die Neuzugänge Berkay Dabanli und Alain Wiss standen in der Startelf.

Altach ging schnell in Führung, Fitz sorgte mit einem Traumfreistoß für Hoffnung

Nach einer Flanke von Dominik Fitz hatte Manprit Sarkaria die erste Chance des Spiels, seine Volleyabnahme fiel aber zu schwach aus (3.). Ein Schuss von Fitz ging knapp am Tor vorbei (8.). Altach war effizienter, mit dem ersten Angriff gingen die Gastgeber in Führung: Einen Schuss von Tartarotti konnten Erik Palmer-Brown und Michael Madl blocken, den Abpraller verwertete Emanuel Schreiber (11.). Es kam noch schlimmer, nach einem Doppelpass mit Schreiner stellte Sidney Sam mit einem trockenen Flachschuss ins kurze Eck auf 2:0 (20.).

Ein Kopfball von Berkay Dabanli ging am Tor vorbei (21.). Michael Madl musste mit Schwindelgefühlen raus, Alexandar Borković ersetzte den Abwehrchef - der Start in die Frühjahrssaison verlief wenig erfreulich. Christian Gebauer setzte einen Ball haarscharf am zweiten Pfosten vorbei (31.), die Austria-Fans mussten bis zur 43. Minute auf eine Torchance warten, durften dafür aber gleich jubeln: Dominik Fitz versenkte einen Freistoß nach einem Foul an Christoph Monschein perfekt unter der Latte - nur noch 2:1. Mit dem knappen Rückstand ging auch in die Kabinen.

Monschein gelang der Ausgleich

Christian Ilzer nahm zur Pause seinen zweiten Wechsel vor, Patrick Wimmer ersetzte Caner Cavlan - offensiv musste in Halbzeit Zwei mehr kommen. Und das passierte auch: Wimmer leitete gleich die erste Chance der Veilchen ein, über Fitz kam der Ball zu Monschein, dessen Abschluss aber geblockt wurde (49.). Martin Kobras vereitelte gegen Christoph Monschein, der von Manprit Sarkaria ideal eingesetzt wurde, eine Topchance zum Ausgleich (56.). Kurz darauf gelang dem Goalgetter aber “sein” Tor. Wimmer trieb den Ball aus der eigenen Hälfte Richtung Altach-Tor, seine Vorlage verwertete Monschein per Lupfer über Kobras, das nächste Traumtor - 2:2 (59.).

Ein abgefälschter Schuss von Patrick Wimmer ging nur um wenige Millimeter daneben, auch beim Abschluss von Alexandar Borković nach dem anschließenden Eckball fehlte nicht viel zum 3:2 für die Austria (71., 72.). Nach einer Ecke von Sarkaria verfehlte Erik Palmer-Brown per Kopf das Tor (79.). Kobras parierte einen Kopfball von Alex Grünwald (84.). Bright Edomwonyi kam für Dominik Fitz, der letzte Wechsel bei den Violetten. Es blieb letztendlich beim 2:2, der Rückstand auf Hartberg konnte auf sechs Punkte reduziert werden.

CASHPOINT SCR Altach – FK Austria Wien 2:2 (2:1)

Altach: Kobras; Anderson (68. D. Nussbaumer), Schmiedl, Dabanli, Karic; Sam, Wiss, Zwischenbrugger, Schreiner (68. L. Nussbaumer); Tartarotti; Gebauer
Austria: Pentz; Klein, Palmer-Brown, Madl (28. Borković), Poulsen; Jeggo, Grünwald; Cavlan (46. Wimmer), Fitz (89. Edomwonyi), Sarkaria; Monschein

Tore: Schreiner (11.), Sam (20.); Fitz (43.), Monschein (59.)

Gelbe Karten: Dabanli (41.), Schreiner (45.+3), Anderson (64.); Sarkaria (51.), Jeggo (62.)

CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Manuel Schüttengruber, 4.863 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 22 24
2. LASK 22 21
3. SK Rapid Wien 22 20
4. RZ Pellets WAC 22 19
5. SK Puntigamer Sturm Graz 22 16
6. TSV Prolactal Hartberg 22 14
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 22 12
2. CASHPOINT SCR Altach 22 12
3. FC Flyeralarm Admira 22 9
4. WSG Swarovski Tirol 22 9
5. SV Mattersburg 22 9
6. spusu SKN St. Pölten 22 8
» zur Gesamttabelle