Bundesliga 10.11.2019, 16:24 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ZWEI TORE NACH ECKEN BRACHTEN HEIMSIEG GEGEN MATTERSBURG

Alexander Grünwald und Thomas Ebner trafen für die Veilchen jeweils nach Eckbällen, der Anschlusstreffer der Gäste durch Patrick Bürger kam zu spät. Die Austria setzte sich gegen Mattersburg mit 2:1 durch.

© Bildagentur Zolles KG Zwei Tore nach Ecken brachten Heimsieg gegen Mattersburg

Trainer Christian Ilzer nahm eine Systemumstellung vor, in einer 4-2-3-1-Formation begann Alexandar Borković links in der Viererkette. Mit Thomas Ebner und James Jeggo setzte Ilzer auf zwei kampfstarke Sechser. Davor sollten Manprit Sarkaria und Maximilian Sax auf den Flügeln im Eins-gegen-Eins für Gefahr sorgen. Alexander Grünwald startete hinter Torjäger Christoph Monschein auf der Zehn.

Beim SV Mattersburg ersetzte Markus Kuster im Tor Tino Casali. Trainer Franz Ponweiser stellte nach der 0:3-Niederlage gegen Red Bull Salzburg von einer Fünfer- auf eine Viererkette um. Patrick Salomon, Marko Kvasina und Andreas Kuen standen neu in seiner Startelf.

Der Kapitän schoss die Veilchen in Führung

Das Spiel begann mit einer Chance der Gäste aus dem Burgenland (Kvasina schoss in der 1. Minute daneben), danach übernahm aber die Austria das Kommando. Manprit Sarkaria - in dieser Saison zum ersten Mal in der Startelf - prägte die Anfangsphase. Nach einer Flanke von Christoph Monschein schoss der violette Eigenbauspieler aus aussichtsreicher Position drüber (2.), ein weiterer Schuss wurde abgefälscht und von Markus Kuster pariert (3.). In der 12. Minute setzte Sarkaria zu einem Solo vom eigenen Strafraum weg an, verfehlte beim Abschluss aber das Tor. Kurz darauf war der Ball im Tor: Max Sax trat eine Ecke, Michael Madl brachte den abgewehrten Ball zurück in die Gefahrenzone, wo Alexander Grünwald zum 1:0 für die Austria einschoss (14.).

Die Veilchen blieben spielbestimmend, ein Schuss von Florian Klein aus spitzem Winkel landete am Lattenkreuz (24.). Der SV Mattersburg wurde abermals durch Marko Kvasina gefährlich, Ivan Lučić blieb im Duell mit dem ehemaligen Violetten aber der Sieger (30.). Sax kam nach einer Flanke von Sarkaria zu einer Kopfballmöglichkeit, Kuster parierte den Ball, ein Schuss von Sarkaria wenige Sekunden danach ging daneben (33.). Erik Palmer-Brown hatte nach einem Eckball und einer schlechten Abwehr der Mattersburger die Riesenchance zum 2:0, schoss aus kürzester Distanz aber über das Tor (36.), Kuster war bei einem Weitschuss von Sax zur Stelle (39.). Die letzte Gelegenheit hatte Mattersburg, Lučić bewahrte gegen Jano das Heimteam vor dem Ausgleich.

Eine klar überlegene Austria (11:3 Schüsse) ging mit einer verdienten, aber knappen Führung in die Kabine.

Premierentor für Tommy Ebner

Nachdem es die bisherige Saison mit Toren nach Standardsituationen nicht geklappt hat, war in der 50. Minute der Ball nach einer Ecke heute schon zum zweiten Mal im Tor: Manprit Sarkaria brachte den Ball zur Mitte, Thomas Ebner nutze eine zu kurze Abwehr der Burgenländer und erzielte sein erstes Bundesliga-Tor im violetten Dress (50.) - idealer Start in die zweite Halbzeit.

Es ging weiter nur in eine Richtung: Einen Schuss von Christoph Monschein sowie einen Freistoß von Alexander Grünwald parierte Markus Kuster (61., 67.), Nach einer schönen Kombination über Grünwald, Sarkaria, Sax und Monschein verzog Letzterer (68.). Bei einem Konter über Monschein fiel der letzte Pass auf Max Sax einige Zentimeter zu steil aus, ein Kopfball von Sarkaria ging am Tor vorbei (70., 72.). Dazwischen wurde ein Tor des eingewechselten Patrick Bürger zurecht wegen Abseits nicht anerkannt (69.). Ein weiterer Treffer des Mattersburger Urgestein zählte dann allerdings, nach einer Ecke von Salomon köpfelte Bürger den Ball zum 2:1 ins Tor (77.).

Christian Ilzer brachte mit Dominik Prokop, Tarkan Serbest und Bright Edomwonyi frische Kräfte für die Schlussphase. Max Sax, Jimmy Jeggo und Christoph Monschein verließen das Spielfeld. Die Austria verteidigte erfolgreich die knappe Führung und ging mit einem 2:1-Heimsieg in die Länderspielpause.

FK Austria Wien - SV Mattersburg 2:1 (1:0)

Austria: Lučić; Klein, Palmer-Brown, Madl, Borković; Ebner, Jeggo (83. Serbest); Sax (79. Prokop), Grünwald, Sarkaria; Monschein (88. Edomwonyi)
Mattersburg: Kuster; Höller (55. Halper), Mahrer, Rath, Lercher; Jano; Hart, Erhardt (64. Bürger), Salomon; Kvasina, Kuen (84. Olatunji)

Tore: Grünwald (14.), Ebner (50.); Bürger (77.)

Gelbe Karten: Madl (45.), Edomwonyi (89.), Grünwald (90.+2); Salomon (28.)

Generali-Arena, Schiedsrichter Dieter Muckenhammer, 7.385 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 43
2. LASK 17 41
3. RZ Pellets WAC 17 30
4. SK Rapid Wien 17 29
5. SK Puntigamer Sturm Graz 17 27
6. TSV Prolactal Hartberg 17 27
7. FK Austria Wien 17 20
8. CASHPOINT SCR Altach 17 16
9. spusu SKN St. Pölten 17 15
10. FC Flyeralarm Admira 17 14
11. WSG Swarovski Tirol 17 12
12. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle