Bundesliga 06.10.2019, 18:59 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

MONSCHEIN SCHIEßT AUSTRIA ZUM HEIMSIEG GEGEN STURM

Ein schön herausgespielter Treffer von Christoph Monschein in der 82. Minute brachte den Veilchen enorm wichtige drei Punkte in der 10. Runde der tipico-Bundesliga ein.

© Bildagentur Zolles KG Monschein schießt Austria zum Heimsieg gegen Sturm

Christian Ilzer nahm nach dem Spiel in Salzburg zwei personelle Änderungen vor: Maximilian Sax kam für Dominik Prokop in die Startelf, Christoph Martschinko ersetzte Caner Cavlan am linken Flügel.

Nestor El Maestro konnte in der Vorwoche mit Sturm einen Sieg gegen die Admira feiern, seine Startaufstellung blieb bis auf Ivan Ljubic, der für Stefan Hierländer in die Mannschaft rückte, unverändert.

Torlos zur Halbzeit

In einer verhaltenen Anfangsphase hatte Sturm Graz den besseren Start, ein erster Schuss von Otar Kiteishvili ging am Tor vorbei (10.). In der 16. Minute tauchte Kiril Despodov vor Ivan Lučić auf, der Ball ging zum Glück an der zweiten Stange vorbei. Ein Schuss von Maximilian Sax nach einem kraftvollen Solo wurde von Thomas Schrammel im letzten Moment geblockt (18.). Thorsten Röcher kam im Strafraum der Veilchen zum Abschluss, Lučić verhinderte Schlimmeres (21.). Florian Klein kam nach Pass von Tarkan Serbest zu einer Chance, Lukas Spendlhofer warf sich dazwischen und klärte zur Ecke (35.). Ein Eckball auf der anderen Seite brachte die letzte Chance der ersten Halbzeit, Lučić parierte einen Kopfball von Anastasios Avlonitis - 0:0 zur Pause.

Monschein erlöste Austria-Familie

Erik Palmer-Brown musste mit Oberschenkelproblemen in der Kabine bleiben, Dominik Prokop kam ins Spiel, Tarkan Serbest rutschte in Innenverteidigung zurück. Max Sax hatte die ersten Möglichkeiten der zweiten Halbzeit, ein Heber ging über, ein Schuss aus größerer Distanz leider neben das Tor (57., 61.). Jörg Siebenhandl im Tor der Steirer war bei einem Schuss von Christoph Martschinko zur Stelle (70.).

Alon Turgeman kam für die Schlussviertelstunde für Max Sax in die Partie, der Israeli versuchte es gleich mal mit einem Schuss, der für Siebenhandl aber kein Problem darstellte (74.). Von den Gästen aus Graz war nach dem Seitenwechsel wenig zu sehen, Tarkan Serbest verhinderte einen Abschluss von Despodov (79.).

In der 82. Minute gelang den Veilchen der vielumjubelte Führungstreffer: James Jeggo leitete die Aktion mit einem sehenswerten Wechselpass auf Florian Klein ein, der den Ball direkt zur Mitte weiterleitete. Dort lauerte Christoph Monschein, der in seinem 70. Bundesligaspiel für Violett seinen 22. Treffer erzielte - 1:0.

Bright Edomwonyi kam - schon in der Nachspielzeit - für Christoph Monschein zu einem Kurzeinsatz, Turgeman schoss drüber (90.+2). Der SK Puntigamer Sturm konnte nicht mehr zulegen, nach der Länderspielpause geht es am 20. Oktober in St. Pölten weiter.

FK Austria Wien - SK Puntigamer Sturm Graz 1:0 (0:0)

Austria: Lučić; Palmer-Brown (46. Prokop), Grünwald, Borković; Klein, Sax (73. Turgeman), Serbest, Jeggo, Martschinko; Monschein (90.+2 Edomwonyi), Fitz
Sturm: Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Avlonitis, Schrammel; Ljubic, Dominguez (84. Leitgeb), Despodov, Kiteishvili, Röcher (75. Hierländer); Balaj (66. Jantscher)

Tor: Monschein (82.)

Gelbe Karten: Martschinko (54.), Sax (57.), Fitz (62.); Domínguez (26.), Ljubic (41.), Despodov (42.)

Generali-Arena, Schiedsrichter Markus Hameter, 9.050 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 28
2. LASK 10 23
3. RZ Pellets WAC 10 22
4. SK Rapid Wien 10 20
5. SK Puntigamer Sturm Graz 10 16
6. TSV Prolactal Hartberg 10 12
7. FK Austria Wien 10 11
8. SV Mattersburg 10 10
9. WSG Swarovski Tirol 10 9
10. CASHPOINT SCR Altach 10 7
11. spusu SKN St. Pölten 10 6
12. FC Flyeralarm Admira 10 5
» zur Gesamttabelle