Bundesliga 20.10.2019, 16:28 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA MUSS SICH IN ST. PÖLTEN MIT EINEM PUNKT BEGNÜGEN

Trotz zweimaliger Führung durch Christoph Monschein und Alon Turgeman reichte es nur zu einem Remis beim spusu SKN St. Pölten. Kwang Ryong Pak traf zum zwischenzeitlichen 1:1, Rene Gartler verwertete kurz vor Schluss einen Foulelfmeter.

© Bildagentur Zolles KG Austria muss sich in St. Pölten mit einem Punkt begnügen

Christian Ilzer bot im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus St. Pölten mit Ivan Lučić, den wieder fitten Michael Madl, Alexandar Borković, Tarkan Serbest, Alexander Grünwald und Dominik Fitz gleich sechs Eigenbauspieler auf. Erik Palmer-Brown musste mit Oberschenkelproblemen passen, Maximilian Sax war aufgrund der fünften gelben Karte gesperrt. Alon Turgeman begann neben Christoph Monschein im Angriff.

SKN-Trainer Alexander Schmidt nahm nach der 0:4-Niederlage gegen den WAC gleich fünf Änderungen vor: In der Abwehr konnte wieder auf Daniel Drescher und Luan zurückgegriffen werden. Sandro Ingolitsch kehrte in die Startaufstellung zurück, ganz vorne begannen Robert Ljubicic und der Nordkoreaner Kwang Ryong Pak.

Monschein!

Bei der Austria zog Ilzer nach der Rückkehr von Michael Madl Alexander Grünwald wieder ins Mittelfeld vor. Der Kapitän setzte in der 5. Minute nach gewonnenen Zweikampf auch gleich Alon Turgeman ein, der ideal auf Christoph Monschein weiterleitete. Unser Topstürmer knallte mit dem Selbstvertrauen von acht Saisontoren den Ball aus spitzem Winkel zum 0:1 ins linke Kreuzeck - Traumstart mit Traumtor.

Die Veilchen blieben am Drücker, nach Pass von Florian Klein blieb Turgeman an Christoph Riegler hängen, Dominik Fitz schoss über das Tor (9.). Mit einem Traumpass über 40 Meter hebelte Monschein die St. Pöltner Abwehr aus, Alon Turgeman zog aufs Tor, konnte aber im letzten Moment von George Davies am Abschluss gehindert werden (12.). Die Niederösterreicher fanden erst nach einer halben Stunde besser ins Spiel, Ivan Lučić hatte aber mit einem Abschluss von Ingolitsch und einem Freistoß von Husein Balic keine Probleme (24., 32.). Auch bei einem Weitschuss von Pak war der Austria-Schlussmann zur Stelle (42.). Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatte die Austria, Alexander Grünwald verpasste eine Hereingabe von Christoph Martschinko haarscharf (45.+1), so ging es mit der knappen Führung zum Pausentee.

Zweimalige Führung reichte am Ende nicht

Christoph Martschinko verletzte sich gleich bei der ersten Aktion in der zweiten Halbzeit, konnte nach kurzer Behandlungspause allerdings weitermachen. Alon Turgeman staubte nach einer Chance von Monschein zum vermeintlichen 2:0 ab, stand dabei aber in Abseitsposition (48.). Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen fand ein Stanglpass von Klein leider keinen Abnehmer (56.). Im Gegenzug ging ein Kopfball von Balic nach einer Flanke von Pak am Tor vorbei (57.). Turgeman konnte einen Fehler der St. Pöltner Hintermannschaft nicht nützen, sein Abschluss ging daneben (58.). In der 59. Minute verwertete Kwang Ryong Pak einen Idealpass von Luan zum Ausgleich für den spusu SKN St. Pölten - 1:1.

Doch die Violetten schlugen umgehend zurück: Nach einem Foul im Mittelfeld an Dominik Fitz brachte selbiger den Ball vors Tor, Meisl, Luan und Riegler konnten den Ball nicht klären, Alon Turgeman staubte ab und traf zur abermaligen Führung für die Austria.

Dominik Prokop kam unmittelbar nach dem Tor für Dominik Fitz ins Spiel, wenig später auch Bright Edomwonyi für Alon Turgeman. Nach einem leichten Kontakt von James Jeggo an Pak entschied Schiedsrichter Robert Schörgenhofer auf Elfmeter für die Hausherren, der eingewechselte Rene Gartler traf zum 2:2-Ausgleich (87.).

Schon in der Nachspielzeit scheiterte Christoph Monschein mit einem Kunstschuss an der St. Pöltner Hintermannschaft, die Austria musste sich mit einem Punkt in St. Pölten begnügen.

spusu SKN St. Pölten - FK Austria Wien 2:2 (0:1)

St. Pölten: Riegler; Meisl, Luan, Drescher; Ingolitsch (82. Haas), Luxbacher, Ambichl (68. Gartler), Davies; Ljubicic (54. Rasner), Pak, Balic
Austria: Lučić; Serbest, Madl, Borkovic; Klein, Grünwald, Jeggo, Fitz (68. Prokop), Martschinko; Turgeman (80. Edomwonyi), Monschein

Tore: Pak (59.), Gartler (87., Elfmeter); Monschein (5.), Turgeman (67.)

Gelbe Karten: Luxbacher (20.), Ingolitsch (56.), Rasner (81.), Drescher (89.); Turgeman (72.), Madl (86.)

NV Arena, Schiedsrichter Robert Schörgenhofer, 4.164 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 35
3. RZ Pellets WAC 14 27
4. SK Rapid Wien 14 24
5. SK Puntigamer Sturm Graz 14 23
6. TSV Prolactal Hartberg 14 21
7. FK Austria Wien 14 15
8. spusu SKN St. Pölten 14 13
9. WSG Swarovski Tirol 14 12
10. CASHPOINT SCR Altach 14 10
11. SV Mattersburg 14 10
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle