Bundesliga 25.08.2019, 19:10 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

DRAMATISCHES SPIEL IN HARTBERG ENDETE 2:2

Hartberg ging durch einen Sonntagsschuss von Rajko Rep in Führung, ein Eigentor von Christian Klem und ein Treffer von Christoph Monschein drehten das Spiel zugunsten von Violett. Auch der 2:2-Endstand fiel durch ein Eigentor, Florian Klein war der Unglücksrabe. Palmer-Brown sah Rot, Ivan Lučić parierte einen Elfmeter.

© Bildagentur Zolles KG Dramatisches Spiel in Hartberg endete 2:2

Christian Ilzer schenkte Neuerwerbung Erik Palmer-Brown nach dem Eintreffen der Spielgenehmigung sofort das Vertrauen. Der 22-jährige Amerikaner begann neben Maudo Jarjué in der Innenverteidigung. James Jeggo stand mit Knöchelproblemen nicht im Kader, Kapitän Alexander Grünwald kehrte in die Mannschaft zurück.

Hartberg-Trainer Markus Schopp nahm nach dem dramatischen 3:3 gegen den SCR Altach nur eine personelle Änderung vor: David Cancola war nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder spielberechtigt, begann anstelle von Patrick Obermüller.

Spätes Hartberger Tor in Halbzeit 1

In einer zu Beginn recht flotten Partie hatte die Austria durch Christoph Monschein die erste Torchance. Dominik Fitz schickte den Stürmer mit einem Steilpass auf die Reise, der setzte sich gegen Michael Huber durch, verfehlte aber im Abschluss das Tor (9.). Caner Cavlan zog von links in die Mitte, spielte auf Thomas Ebner, dessen Schuss am langen Eck vorbei ging (28.). Kurz darauf kam Dominik Fitz nach Vorlage von Florian Klein zum Abschluss, der Ball strich aber knapp an der zweiten Stange vorbei (31.). Erik Palmer-Brown setzte mit einer gelungenen Spieleröffnung Christoph Monschein ein, sein Schuss aus großer Distanz stellte für Hartberg-Goalie Rene Swete kein Problem dar (33.). Nach einem Freistoß von Cavlan wurde ein Kopfball von Maudo Jarjué geblockt (36.), Schüsse von Ebner und Monschein gingen über das Tor (39., 43.). Ein fälliger Elfmeter, nachdem Huber im Strafraum Monschein klar zurückgehalten hatte, wurde von Schiedsrichter Dieter Muckenhammer nicht gepfiffen. 

Die Austria war in der ersten Halbzeit klar dominierend, trotzdem gingen die Hartberger praktisch mit dem Pausenpfiff in Führung: Rajko Rep zog aus der Distanz ab, der Ball wurde immer länger und ging an Ivan Lučić vorbei ins Tor (45.). Die Austria musste mit dem Rückstand in die Kabinen gehen.

Turbulente zweite Hälfte

Lange mussten die Veilchen nicht auf den Ausgleich warten, nach einer schönen Kombination über Alexander Grünwald und Christoph Monschein schlug Christian Klem den Ball ins eigene Tor - 1:1 in der 51. Minute.

Danach bewahrte Ivan Lučić die Austria zweimal vor einem erneuten Rückstand. Gegen einen Drehschuss von Rep und einem Freistoß von Dario Tadic zeigte der - wegen Knieproblemen vor dem Spiel fragliche - Torhüter herausragende Paraden (57., 61.). Maximilian Sax kam nach 64 Minuten für Dominik Fitz ins Spiel und leitete wenig später den violetten Führungstreffer ein: Eine Flanke des Offensivspielers legte Thomas Ebner auf Florian Klein ab, dessen Schuss von Huber geblockt wurde. Christoph Monschein reagierte am schnellsten und drückte den Ball per Kopf über die Linie - 1:2, das Spiel war gedreht (67.).

Danach überschlugen sich die Ereignisse in der Profertil Arena: Alexander Grünwald erzielte das vermeintliche 1:3, das Tor wurde wegen einer Abseitsposition von Monschein nicht anerkannt (73.). Nach einem Foul von Palmer-Brown an Rep verhängte Muckenhammer einen Elfmeter, zusätzlich sah der Innenverteidiger die rote Karte. Dario Tadic trat an, Ivan Lučić parierte großartig (77.). Die Freude währte nur kurz, Florian Klein rutschte in eine Hereingabe von Rep und beförderte den Ball unglücklich ins eigene Tor (81.).

Für die Schlussphase kamen Stephan Zwierschitz und Bright Edomwonyi in die Partie, mit einem Mann weniger kämpfte man um den Punkt. Ein Kopfball von Rep ging über das Tor (84.), einen Abschluss von Ried lenkte Lučić über die Latte (90.+2). Hartberg und die Austria trennten sich 2:2.

TSV Prolactal Hartberg - FK Austria Wien 2:2 (1:0)

Hartberg: Swete; Lienhart, Huber, Luckeneder, Klem; Kainz, Cancola; Dossou (71. Ostrak), Rep, Rakowitz (81. Ried); Tadic
Austria: Lučić; Klein, Jarjué, Palmer-Brown, Cavlan; Prokop, Ebner, Serbest, Grünwald (86. Zwierschitz); Fitz (64. Sax), Monschein (84. Edomwonyi)

Tore: Rep (45.), Klein (81., Eigentor); Klem (51., Eigentor), Monschein (67.)

Gelbe Karten: Rep (35.), Ried (85.); Ebner (6.), Sax (90.+2), Edomwonyi (90.+3)

Rote Karte: Palmer-Brown (75.)

Profertil Arena Hartberg, Schiedsrichter Dieter Muckenhammer, 4.237 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 7 21
2. LASK 7 16
3. RZ Pellets WAC 7 15
4. SK Rapid Wien 7 13
5. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
6. TSV Prolactal Hartberg 7 11
7. WSG Swarovski Tirol 7 8
8. CASHPOINT SCR Altach 7 7
9. SV Mattersburg 7 6
10. FK Austria Wien 7 5
11. spusu SKN St. Pölten 7 5
12. FC Flyeralarm Admira 7 1
» zur Gesamttabelle