Bundesliga 27.07.2019, 18:55 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

NIEDERLAGE BEIM AUFSTEIGER ZUM BUNDESLIGAAUFTAKT

Die Austria musste sich der WSG Swarovski Tirol zum Auftakt der tipico-Bundesliga mit 1:3 geschlagen geben. Ein Eigentor von Tarkan Serbest sowie Tore von Clemens Walch und Florian Buchacher sorgten für eine klare Tiroler Führung, ein Treffer von Alex Grünwald kam zu spät.

© Bildagentur Zolles KG Niederlage beim Aufsteiger zum Bundesligaauftakt

Nach dem erfolgreichen Auftakt im UNIQA ÖFB Cup nahm Coach Christian Ilzer nur kleinere Änderungen in der Startelf vor: Auf der linken Abwehrseite begann Caner Cavlan anstelle des leicht verletzten Christoph Martschinko. Stephan Zwierschitz nahm neben Michael Madl abermals den Platz in der Innenverteidigung ein. In der Mittelfeld-Raute startete Thomas Ebner statt Dominik Prokop.

Der Aufsteiger aus Wattens kämpfte sich im Cup zu einem knappen 2:1-Sieg gegen Treibach. Trainer Thomas Silberberger nahm vier Änderungen vor, die Ex-Austrianer Pascal Grünwald und Florian Mader nahmen vorerst auf der Bank Platz.

Wattens ging in Führung...

Bei starkem Regen am Innsbrucker Tivoli übernahm die Austria mit ca. 70% Ballbesitz sofort das Kommando. Eine Flanke von Alexander Grünwald versuchte Christoph Monschein volley zu übernehmen, traf den Ball aber nicht gut genug (5.). Clemens Walch machte es auf der anderen Seite besser, da war allerdings Ivan Lučić im Tor der Austria zur Stelle (11.). Nach einer schönen Kombination über Thomas Ebner und Tarkan Serbest wollte der letzte Pass auf Monschein nicht gelingen (15.).

Nach der Anfangsviertelstunde wurde der Regen schwächer und der Aufsteiger stärker, einen Volley-Abschluss von Zlatko Dedic nach Walch-Flanke parierte Lučić (22.). Ione Cabrera setzte einen Kopfball nach einer Ecke von Benjamin Pranter knapp daneben (26.), einen weiteren Kopfball von Walch wehrte Lučić ab. Aus der anschließenden Ecke ging Wattens in der 33. Minute in Führung, Tarkan Serbest lenkte den Ball mit dem Rücken ins eigene Tor ab.

Der verletzten Cabrera wurde durch Florian Mader ersetzt. Bright Edomwonyi hat nach einer Flanke von Grünwald die Topchance auf den Ausgleich, Ferdinand Oswald wehrte den Kopfball aus kürzester Distanz mit dem Fuß ab (42.). Zlatko Dedic hatte die letzte Möglichkeit der ersten Spielhälfte, sein Abschluss nach einem Konter ging knapp am Tor vorbei (44.). Der WSG Swarovski Tirol ging mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

… und legte noch zwei Treffer drauf

Die Veilchen bemühten sich nach dem Wiederanpfiff um den Ausgleich. Einen Stanglpass von Edomwonyi auf Monschein verhinderte Oswald (48.), bei einem schönen Doppelpass von Grünwald und Monschein stand der Stürmer einen Schritt im Abseits (56.). Christian Ilzer brachte Manprit Sarkaria für Christian Ebner, Wattens erhöhte im Konter auf 2:0. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schickte Benjamin Pranter Clemens Walch auf die Reise, der Stürmer ließ Lučić keine Chance (60.). Es kam noch schlimmer: Wattens fuhr einen Konter über Zlatko Dedic und Benjamin Pranter, Florian Buchacher traf volley zum 3:0 (64.).

Die Austria gab sich noch nicht geschlagen, Dominik Prokop kam für James Jeggo. Michi Madl setzte einen Kopfball nach Freistoß von Grünwald knapp neben das Tor (66.). Ein Kopfball von Serbest nach Flanke von Edomwonyi wurde geblockt, den Nachschuss brachte Alex Grünwald im Tor unter - nur noch 3:1 (68.). Sarkaria versuchte es mit einem Fernschuss - daneben (72.). Alexander Grünwald scheiterte mit einem Kopfball an Oswald, ein Volley des Kapitäns nach Flanke von Cavlan ging haarscharf am Gehäuse der Tiroler vorbei (78., 83.). Dedic traf nach einem Eckball den Pfosten (85.), Sterling Yateke kam anstelle von Serbest für die Schlussphase ins Spiel. Caner Cavlan verfehlte mit einem Volley aus großer Distanz das Tor (88.), die Austria kassierte beim Aufsteiger aus Wattens eine 1:3-Niederlage.

WSG Swarovski Tirol - FK Austria Wien 3:1 (1:0)

Wattens: Oswald; Hager, Cabrera (39. Mader), Gugganig; Gölles (76. Neurauter), Svoboda, Grgic, Buchacher; Pranter; Walch (65. Rieder), Dedic
Austria: Lučić; Klein, Zwierschitz, Madl, Cavlan; Ebner (59. Sarkaria), Jeggo (74. Prokop), Grünwald, Serbest (88. Yateke); Edomwonyi, Monschein

Tore: Serbest (33., Eigentor), Walch (60.), Buchacher (64.); Grünwald (68.)

Gelbe Karten: Klein (48.), Edomwonyi (80.)

Tivoli Stadion Tirol, Schiedsrichter Christopher Jäger, 4.600 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 43
2. LASK 17 41
3. RZ Pellets WAC 17 30
4. SK Rapid Wien 17 29
5. SK Puntigamer Sturm Graz 17 27
6. TSV Prolactal Hartberg 17 27
7. FK Austria Wien 17 20
8. CASHPOINT SCR Altach 17 16
9. spusu SKN St. Pölten 17 15
10. FC Flyeralarm Admira 17 14
11. WSG Swarovski Tirol 17 12
12. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle