Bundesliga 28.04.2019, 16:36 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA FEIERT LAST-MINUTE-SIEG IN ST. PÖLTEN!

Rene Gartler brachte den Heimverein per Elfmeter in der ersten Halbzeit in Führung, Alexander Grünwald glich in der 55. Minute aus. Alon Turgeman drehte schon in der Nachspielzeit das Spiel, die Veilchen siegten 2:1 in St. Pölten.

© Bildagentur Zolles KG Austria feiert Last-Minute-Sieg in St. Pölten!

Robert Ibertsberger gab beim Gastspiel in St. Pölten Ivan Lučić die Chance sich zu beweisen, Patrick Pentz erhielt eine Pause. Michael Madl kehrte in die Mannschaft zurück und ersetzte in der Innenverteidigung Alexandar Borković. Christoph Martschinko begann am linken Flügel, Vesel Demaku neben Uroš Matić im zentralen Mittelfeld. Alexander Grünwald startete auf der rechten Angriffsposition. Max Sax fiel krankheitsbedingt aus, Dominik Prokop war unter der Woche krank und saß vorerst auf der Ersatzbank. Thomas Ebner stand erstmals in diesem Kalenderjahr im Matchkader.

Beim spusu SKN St. Pölten kehrten Martin Rasner und Rene Gartler in die Mannschaft zurück, Roko Mislov und Daniel Schütz blieben draussen.

SKN ging mit einem Elfmeter in Führung

Alon Turgeman begann über die linke Seite, zwei gute Flanken in der Anfangsphase wurden von Christoph Riegler entschärft (2., 6.). Ranko Popovic musste schon nach sieben Minuten wechseln, Daniel Schütz ersetzte den verletzten Robert Ljubicic. Nach einer schönen Kombination über Florian Klein und Alon Turgeman tauchte Christoph Monschein vor dem St. Pöltner Tor auf, Sandro Ingolitsch rettete im letzten Moment für die Wölfe (11.). Christian Schoissengeyr hatte nach einer Grünwald-Flanke eine Kopfballmöglichkeit, Riegler machte sie zunichte (13.).

Die Austria war mit knapp 70% Ballbesitz klar feldüberlegen, der SKN St. Pölten ging allerdings in Führung. Florian Klein bekam den Ball bei einem Schuss von Manuel Haas aus kurzer Distanz an die Hand, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca entschied auf Elfmeter. Rene Gartler verlud Lučić und traf mit dem ersten Schuss aufs Tor zum 1:0 für die Hausherren (28.).

Danach waren wieder die Veilchen am Zug. Mit einem Schuss von Grünwald hatte Riegler wenig Mühe (33.). Bei einem Abschluss von Martschinko musste sich der St. Pölten-Goalie dann schon gehörig strecken, er drehte den scharfen Ball gerade noch über die Latte (37.). Ein klares Handspiel von Ingolitsch im St. Pöltner Strafraum wurde von Ciochirca nicht geahndet (41.), ein Kopfball von Christian Schoissengeyr ging nach einem weiten Freistoß von Grünwald über Riegler an die Stange (45.+2). Pech für die Austria, so so ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Grünwald und Turgeman drehten das Spiel!

Der SKN St. Pölten begann die zweite Halbzeit mit einem Freistoß von Michael Ambichl, Daniel Petrovic setzte den Kopfball knapp am Tor vorbei (47.). Selbe Situation auf der anderen Seite: Freistoß Grünwald - Kopfball Schoissengeyr - Riegler hält (53.). Der Austria gelang in der 55. Minute der hochverdiente Ausgleich: Alexander Grünwald drückte in seinem 250. tipico-Bundesligaspiel eine Hereingabe von Alon Turgeman über die Linie - 1:1.

Ivan Lučić war gleich zweimal bei Freistößen von Michael Ambichl zur Stelle (64., 74.). Ibertsberger ersetzte Vesel Demaku durch Dominik Prokop (77.), Bright Edomwonyi kam für Christoph Monschein (81.). Lučić fischte einen Weitschuss von Rasner aus dem Kreuzeck (81.), auf der anderen Seite hatte Schoissengeyr nach einer Ecke von Grünwald und einer Vorlage von Edomwonyi seine vierte Kopfballchance - drüber (82.). Edomwonyi scheiterte nach Doppelpass mit Prokop ebenso wie Matić wenig später an Riegler (84., 88.).

Die Nachspielzeit war eigentlich schon vorbei, da überschlugen sich in der NV Arena die Ereignisse. Michael Madl wurde von Manuel Haas im Strafraum von den Beinen geholt, es gab Elfmeter. Alon Turgeman trat an, Christoph Riegler wehrte den scharfen Schuss ab. Madl brachte den Nachschuss zur Mitte, Florian Klein verlängerte, Alon Turgeman stand goldrichtig, der Ball war im Tor - 1:2 (90.+4). Die Austria feierte einen späten, aber verdienten Auswärtssieg beim spusu SKN St. Pölten.

spusu SKN St. Pölten - FK Austria Wien 1:2 (1:0)

St. Pölten: Riegler; Luan, Ambichl, Petrovic; Ingolitsch, Luxbacher, Rasner (85. Mislov), Haas; Ljubicic (7. Schütz), Gartler (72. Vucenovic), Balic
Austria: Lučić; Madl, Schoissengeyr, Igor; Klein, Matić, Demaku (77. Prokop), Martschinko; Grünwald, Monschein (81. Edomwonyi), Turgeman

Tore: Gartler (28., Elfmeter); Grünwald (55.), Turgeman (90.+4)

Gelbe Karten: Ingolitsch (32.), Ambichl (52.), Haas (71.), Schütz (90.); Demaku (64.), Grünwald (71.), Madl (77.), Edomwonyi (90.+1)

NV Arena, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca, 4.020 Zuschauer