Bundesliga 06.10.2018, 19:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

KEINE PUNKTE IN ALTACH

Ein Doppelpack von Brian Mwila nach dem Seitenwechsel bescherte der Austria eine 0:2-Niederlage gegen den SCR Altach. Die Veilchen ließen einige gute Chance ungenützt, Altach präsentierte sich effizienter.

© Bildagentur Zolles KG Keine Punkte in Altach

Trainer Thomas Letsch nahm nach dem späten Sieg gegen Hartberg nur eine - nicht geplante - Änderung in der Startelf vor: Michael Madl, der sich am Donnerstag im Training eine Muskelverletzung im Oberschenkel zuzog, wurde von Igor vertreten.

Beim Gegner aus Vorarlberg waren zwei Veränderungen zu vermelden: Im Tor begann der wieder gesunde Martin Kobras anstelle von Andreas Lukse, in der Fünferkette fiel Andreas Lienhart mit einer Wadenverhärtung aus. Christian Gebauer rückte in die Abwehr zurück, Joshua Gatt nahm seinen Platz im Angriff ein.

Torlos zur Halbzeit

Die Austria begann aggressiv, spielte von der ersten Minute an auf Sieg. Alexander Grünwald fand nach Flanke von Dominik Prokop die erste Chance vor, sein Kopfball fiel allerdings zu zentral aus (10.). Altach kam nach einem Schuss von Manfred Fischer, der über das Tor ging, etwas besser ins Spiel (18.). Auch ein Kopfball von Benedikt Zech nach Freistoß von Stefan Nutz ging drüber (32.). Nach einer Flanke von Cristián Cuevas verhinderte Zech einen Abschluss von Grünwald (35.). Eine erste Halbzeit mit wenigen Höhepunkten ging ohne Tore zu Ende.

Mwila traf doppelt

Thomas Letsch brachte zur Halbzeit Ewandro für Dominik Prokop. Patrick Pentz faustete eine gute Freistoßflanke von Fischer aus dem Strafraum (48.), auf der anderen Seite rettete Kobras vor Kevin Friesenbichler nach schönem Zuspiel von Grünwald (51.). Eine flach zur Mitte gespielte Ecke der Vorarlberger übernahm Gebauer, nach einem Gestocher drückte Brian Mwila den Ball zum 1:0 über die Linie (55.).

Die Wiener suchten sofort den Ausgleich, Alexander Grünwald scheiterte nach Zuspiel von Uroš Matić an Kobras (56.). Auch Ewandro, der sich auf der linken Seite gegen Gebauer durchsetzte, fand im Altacher Schlussmann seinen Meister. Christian Schoissengeyr traf nach einem Eckball von Matić zum vermeintlichen Ausgleich, Schiedsrichter Christopher Jäger sah aber ein Foulspiel (60.). Ein herrliches Zuspiel von Cuevas konnte Ewandro leider nicht gut genug verarbeiten (62.). Grünwald verpasste einen Stanglpass von Ewandro knapp, der Brasilianer brachte viel Schwung in das violette Spiel (66.). Mitten in die beste Phase der Austria traf Brian Mwila aus großer Distanz über Pentz zum 2:0 für die Gastgeber (68.).

Mit Venuto und Christoph Monschein für Thomas Ebner und Kevin Friesenbichler setzte Thomas Letsch auf volle Offensive, ein Altacher Abwehrbollwerk machte es der Austria aber schwer. Monschein verpasste eine Flanke von Venuto (87.), ein Abschluss von Grünwald streifte an der Stange vorbei (88.). Ein Weitschuss des Kapitäns ging deutlich drüber (90.). Venuto traf in der 93. MInute, stand dabei aber im Abseits. Florian Klein hatte die letzte Torchance, Kobras hielt seinen Kasten aber sauber (90.+5). Die Austria verlor das Gastspiel in Vorarlberg mit 0:2.

CASHPOINT SCR Altach - FK Austria Wien 2:0 (0:0)

Altach: Kobras; Gebauer, Zech, Piesinger, Luckeneder, Schreiner; Fischer, Müller, Nutz (85. Mahop); Gatt (66. Meilinger), Mwila (75. Grbic)
Austria: Pentz; Klein, Igor, Schoissengeyr, Cuevas; Ebner (71. Venuto), Jeggo, Matić; Grünwald, Friesenbichler (74. Monschein), Prokop (46. Ewandro)

Tore: Mwila (55., 68.)

Gelbe Karten: Gebauer (50.), Gatt (64.); Grünwald (60.)

CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Christopher Jäger, 3.712 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 37
2. LASK 26 28
3. RZ Pellets WAC 26 22
4. spusu SKN St. Pölten 26 20
5. SK Puntigamer Sturm Graz 26 18
6. FK Austria Wien 26 17
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Rapid Wien 26 23
2. SV Mattersburg 26 20
3. FC Flyeralarm Admira 26 17
4. CASHPOINT SCR Altach 26 17
5. TSV Prolactal Hartberg 26 13
6. FC Wacker Innsbruck 26 11
» zur Gesamttabelle