ÖFB-Cup 30.10.2018, 22:18 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA ZIEHT MIT SIEG GEGEN DEN FAC INS CUP-VIERTELFINALE EIN!

Einen über weite Strecken ungefährdeten 3:1-Sieg durfte die Austria-Fans in der Generali-Arena gegen den Floridsdorfer AC feiern. Monschein im Doppelpack sowie Ewandro trafen für die Veilchen, Markoutz erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste.

© Bildagentur Zolles KG Austria zieht mit Sieg gegen den FAC ins Cup-Viertelfinale ein!

Zwei Änderungen nahm Trainer Thomas Letsch nach dem 0:0 in Innsbruck vor: Links in der Viererkette startete diesmal Thomas Salamon, im Angriff ersetzte Christoph Monschein den leicht angeschlagenen Kevin Friesenbichler. Maximilian Sax stand erstmals in dieser Saison im Kader der Kampfmannschaft.

FAC-Trainer Oliver Oberhammer stellte ebenfalls an zwei Positionen um, blieb dem zuletzt erfolgreichen 5-4-1-System treu. Denis Bosnjak und Daniel Schöpf begannen anstelle von Maximilian Mayer und Burak Yilmaz.

Traumstart!

Die beiden Neuen in der Startelf sorgten schon nach 67 Sekunden für die frühe Führung: Eingeleitet von Dominik Prokop verwertete Christoph Monschein eine Hereingabe von Thomas Salamon akrobatisch zur 1:0-Führung. Der FAC hatte durch Schöpf die erste Möglichkeit, nach einem Eckball ging sein Abschluss leicht abgefälscht am Tor vorbei - Patrick Pentz wäre allerdings zur Stelle gewesen (6.). Florian Klein zog nach Prokop-Vorlage mit dem Außenrist ab, verfehlte knapp das Ziel (10.). Vom Kapitän kam auch die nächste Vorlage, Monschein kam in der Mitte einen Schritt zu spät. Eingeleitet wurde die Aktion mit einem schönen Pass von Thomas Ebner (14.).

Mit zwei Drittel Ballbesitz ließ die Austria die Floridsdorfer in der ersten halben Stunde kaum ins Spiel kommen, ein Schuss von Uroš Matić blieb in der Hintermannschaft der Gäste hängen (27.). Danach wurden die Gäste stärker, Innenverteidiger Christian Bubalovic hatte nach einem Freistoß von Andrej Todoroski eine gute Kopfballchance für den Zweitligisten (33.). Salamon verhinderte einen Abschluss von Mirnes Becirovic mit einem Tackling (38.).

Einen Schuss von Klein wehrte die FAC-Verteidigung ab, den Querschläger ließ Thomas Ebner durch, Ewandro schloss überlegt zum 2:0 ab (44.). Postwendend gelang den Floridsdorfern allerdings der Anschlusstreffer, Oliver Markoutz fiel ein abgefälschter Schuss von Andrej Todoroski vor die Beine, ließ Pentz alleine vor dem Tor keine Chance (45.). In der Nachspielzeit verhinderte der Austria-Goalie mit einer tollen Parade den Ausgleich von Todoroski, die Veilchen gingen mit einer knappen 2:1-Führung in die Halbzeitpause.

Monschein machte den Deckel drauf

Vorerst ohne Wechsel begann der zweite Durchgang. Ewandro kam nach einem Eckball zum Schuss, der Ball ging daneben (54.). Max Sax feierte ab der 61. Minute sein Debüt, der Mittelfeldspieler ersetzte Dominik Prokop und sorgte für einen Einstand nach Maß: Sax bediente nach langem Zuspiel von Igor Christoph Monschein in der MItte ideal, der Torjäger ließ sich nicht lange bitten und traf zum Doppelpack - 3:1 (65.).

Kevin Friesenbichler kam für Ewandro in die Partie und verpasste kurz darauf eine Flanke von Monschein knapp. Eingeleitet wurde die Aktion wieder von Sax (69.). Bei einem direkten Freistoß von Friesenbichler fehlte nicht viel auf das vierte Tor (80.). Vesel Demaku kam zu einem Kurzeinsatz, am Resultat sollte sich nichts mehr ändern. Die Austria zog mit einem 3:1-Sieg ins UNIQA ÖFB Cup-Viertelfinale ein. Die Auslosung findet in der ORF-Sendung "Sport am Sonntag" statt, Spieltermin ist der 16./17. Februar 2019. 

FK Austria Wien - FAC Wien 3:1 (2:1)

Austria: Pentz; Klein, Schoissengeyr, Igor, Salamon; Jeggo; Ebner, Prokop (61. Sax), Matić; Monschein (85. Demaku), Ewandro (68. Friesenbichler)
FAC: Jenciragic; Bosnjak, Anderle, Bubalovic, Plavotic, Umjenovic; Todoroski (78. Tüccar), Schöpf (70. Hautzinger), Becirovic, Markoutz; Sobczyk

Tore: Monschein (2., 65.), Ewandro (44.); Markoutz (45.)

Gelbe Karten: Salamon (38.), Ebner (60.); Bubalovic (64.), Hautzinger (77.)

Generali-Arena, Schiedsrichter Harald Lechner, 7.212 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle