Bundesliga 30.09.2018, 16:37 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

1:0 IN HARTBERG - EWANDRO MIT DEM GOLDTOR!

Durch ein Tor in der Nachspielzeit von Ewandro entschied die Austria das Duell mit dem Aufsteiger aus der Steiermark letztendlich verdient für sich. 21 Torschüsse unterstrichen die Überlegenheit der Wiener.

© Bildagentur Zolles KG 1:0 in Hartberg - Ewandro mit dem Goldtor!

Nach dem Cupsieg über Sturm Graz nahm Trainer Thomas Letsch nur eine Änderung in der Startelf vor: Der wieder fitte Cristián Cuevas begann auf der linken Außenbahn anstelle von Thomas Salamon.

Der Gegner aus Hartberg - unter der Woche im UNIQA ÖFB Cup 3:0 gegen Wattens erfolgreich - änderte seine Startformation gegenüber dem Cupspiel an drei Positionen: Michael Blauensteiner, von der Austria bis zum Saisonende ausgeliehen, begann rechts in der Viererkette. Michael Huber kehrte nach seiner Rot-Sperre wieder in die Innenverteidigung zurück, im Mittelfeld setzte Trainer Markus Schopp auf Ivan Ljubic anstelle von Florian Sittsam.

Austria überlegen, Hartberg in der Nachspielzeit mit Stangenschuss

Schon in der ersten Minute sorgte ein Eckball der Veilchen für Gefahr, der Abschluss von James Jeggo wurde allerdings wegen einer Abseitsstellung abgepfiffen. Schüsse von Christoph Kröpfl und Ivan Ljubic gingen ebenso über das Tor (10., 14.) wie ein Versuch von Alexander Grünwald (13.). Rene Swete im Tor der Hartberger verhinderte einen Stanglpass von Dominik Prokop (15.) und klärte wenig später einen Schuss von Kevin Friesenbichler nach Vorlage von Grünwald (19.).

Unsere Nummer Neun hatte in seinem 100. tipico-Bundesligaspiel auch die nächsten Torchancen: Abermals von Alexander Grünwald eingesetzt, ging der Abschluss von Friesenbichler knapp am langen Eck vorbei (25.), nach Steilpass von James Jeggo setzte sich der Stürmer energisch gegen Philipp Siegl durch, scheiterte jedoch wieder an Swete (29.). Ein Schuss von Uroš Matić ging haarscharf am Kreuzeck vorbei (32.). Christian Schoissengeyr verhinderte im Alleingang eine gute Konterchance des TSV Hartberg gegen Zakaria Sanogo (43.). Schon in der Nachspielzeit traf Rajko Rep die Stange, da hatte die Austria Glück. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Ewandro!

Die Austria begann die zweite Halbzeit druckvoll: Schüsse von Florian Klein und Dominik Prokop fielen allerdings zu zentral aus (47.), auch Alexander Grünwald scheiterte an Swete (48.). Friesenbichler setzte sich auf der linken Seite durch, seine Hereingabe erreichte Grünwald, der allerdings von Siegfried Rasswalder am Abschluss gehindert wurde (57.). In der 62. Minute traf Kevin Friesenbichler nach Doppelpass mit Thomas Ebner aus spitzem Winkel leider nur die Stange, wenig später vergab Ebner nach Pass von Prokop aus aussichtsreicher Position (65.).

Für die Schlussviertelstunde brachte Letsch Ewandro für Prokop ins Spiel, Swete machte eine weitere Chance von Friesenbichler zunichte (80.). Mit der Einwechslung von Christoph Monschein für Thomas Ebner sowie Venuto für Friesenbichler signalisierte Thomas Letsch den Willen zum Auswärtssieg. Ein Schuss von Venuto nach Vorarbeit von Cuevas ging drüber (85.), ein Abschluss des Brasilianers wurde von Michael Huber auf der Linie geklärt (87.). Als alles bereits mit einem torlosen Unentschieden rechnete, brachte eine südamerikanische Kombination den Siegtreffer der Veilchen: Venuto setzte sich auf der linken Seite durch, legte auf Cuevas zurück, dessen Flanke Ewandro per Kopf ins lange Eck vollendete (90.+2).

Die Austria blieb auch im vierten Pflichtspielduell mit Hartberg ohne Punktverlust und Gegentor und verbesserte sich in der Tabelle der tipico-Bundesliga auf den vierten Rang.

TSV Prolactal Hartberg - FK Austria Wien 0:1 (0:0)

Hartberg: Swete; Blauensteiner, Huber, Siegl, Rasswalder; Sanogo (74. Flecker), Ljubic, Diarra, Kröpfl (88. Sittsam); Rep, Tadic (61. Schubert)
Austria: Pentz; Klein, Madl, Schoissengeyr, Cuevas; Ebner (82. Monschein), Jeggo; Matić, Prokop (77. Ewandro), Grünwald; Friesenbichler (84. Venuto)

Tor: Ewandro (90.+2)

Gelbe Karten: Ljubic (71.); Jeggo (27.), Ebner (37.), Cuevas (54.), Grünwald (90.)

Profertil Arena Hartberg, Schiedsrichter Andreas Heiß, 4.058 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle