Bundesliga 27.05.2018, 19:24 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

VERSÖHNLICHER ABSCHLUSS MIT SIEG GEGEN DEN MEISTER!

Mit einem deutlichen Sieg gegen den Meister aus Salzburg sorgte die Wiener Austria für einen versöhnlichen Saisonabschluss. Tore von Monschein, Prokop, Stronati und Fitz ließen die Fans gleich viermal jubeln.

© Bildagentur Zolles KG Versöhnlicher Abschluss mit Sieg gegen den Meister!

Zum Abschluss der tipico-Bundesliga Saison 2017/18 musste die Austria für das Heimspiel gegen Red Bull Salzburg nach Wiener Neustadt ausweichen. Trainer Thomas Letsch setzte auf Patrick Pentz im Tor, Ruan, Michael Madl und Mohammed Kadiri bildeten die Dreier-Abwehrkette. Florian Klein, Vesel Demaku, Dominik Prokop standen neben David de Paula und Stefan Stangl, die ihr letztes Spiel für die Austria bestritten, im Mittelfeld in der Startelf. Dominik Fitz und Christoph Monschein sollten im Sturm für Entlastung gegen den Meister aus Salzburg sorgen. Thomas Salamon war gesperrt, Alexander Grünwald fiel mit einer Verhärtung im Oberschenkel aus.

Bei Red Bull Salzburg feierte Torhüter Nummer Drei - Carlos Coronel - sein Debüt, Trainer Marco Rose bot mit einem Durchschnittsalter von 21,4 Jahren seine jüngste Startelf der Saison auf.

Monschein und Prokop trafen gegen den Meister!

In der 11. Minute zog Stefan Stangl zog volley ab, der Ball ging drüber - die erste Chance des Spiels. Vesel Demaku musste nach 17 Minuten verletzt raus, Patrizio Stronati ersetzte einer der Aufsteiger der Frühjahrssaison. Stronati spielte mit Kadiri und Ruan in der Dreierkette, Madl rückte auf die Sechserposition vor. Red Bull Salzburg wurde mit einem Schuss von Schlager erstmals gefährlich (20.). Ein Fernschuss von Mwepu wurde abgefälscht und ging ebenso knapp neben das Tor wie ein Abschluss von Minamino nach Hereingabe von Gulbrandsen (26., 28.). Nur kurz darauf fing Prokop einen Querpass von Mwepu ab. Unser Mittelfeldmotor bediente Christoph Monschein, der Coronel im Tor der Salzburger keine Chance ließ - 1:0 (29.).

Nach einem Freistoß von Prokop kam Stronati zum Kopfball - drüber (32.). Die Veilchen fuhren einen Konter über Dominik Prokop, nach einem Doppelpass mit Monschein schloss unsere Nummer 16 zum 2:0 ab (37.). Auch diesem Tor ging ein Fehler von Mwepu voran. Die Veilchen ließen defensiv wenig zu und gingen mit einer verdienten Führung in die Wiener Neustädter Kabinen.

Stronati und Fitz schossen Salzburg endgültig ab!

Die zweite Halbzeit begann abwechslungsreich: Ein Schuss von Mwepu ging weit am Tor vorbei (47.), auf der anderen Seite scheiterte Fitz nach einem Konter über Prokop an Torhüter Coronel (48.). Patrick Pentz entschärfte eine Topchance von Munas Dabbur, dem Führenden der Torschützenliste (52.). Nach einem Foul an Monschein bekam die Austria einen Freistoß im Halbfeld zugesprochen: Dominik Prokop trat an und bediente Patrizio Stronati ideal - 3:0, sein zweites Bundesliga-Tor im violetten Dress (58.).

Prokop verpasst eine Klein-Flanke knapp, beinahe das 4:0 (63.). Thomas Letsch brachte in der 72. Minute Alexander Frank für den aufopfernd kämpfenden Christoph Monschein, das Spiel hatte etwas an Tempo verloren. Nach einer Verletzung von Kadiri ersetzte Michael Blauensteiner den heute starken Innenverteidiger (78.). Dabbur knallte einen Freistoß an die Stange (84.), praktisch im Gegenzug traf Dominik Fitz mit einem “Zauberschuss” aus scheinbar unmöglichem Winkel zum 4:0. Michael Blauensteiner lieferte den Assist (85.). Ein Kopfball des eingewechselten Meisl ging über das Tor (89.), die zweimal umgestellte Abwehr ließ heute kein Gegentor zu.

Die Wiener Austria feierte den ersten Heimsieg gegen Red Bull Salzburg seit 25. März 2014 und beendet die Saison 2017/18 auf dem 7. Tabellenrang.

FK Austria Wien - FC Red Bull Salzburg 4:0 (2:0)

Austria: Pentz; Ruan, Madl, Kadiri (78. Blauensteiner); Klein, Demaku (17. Stronati), Prokop, De Paula, Stangl; Fitz, Monschein (72. Frank)
Salzburg: Coronel; Pongracic, Onguene, Caleta-Car (81. Meisl); Haidara (62. Schmid), Mwepu (57. Szoboszlai), Schlager, Minamino; Gulbrandsen, Dabbur, Daka

Tore: Monschein (29.), Prokop (37.), Stronati (58.), Fitz (85.)

Gelbe Karte: Ruan (65.)

Stadion Wiener Neustadt, Schiedsrichter Markus Hameter, 4.290 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 24
2. LASK 8 19
3. SKN St. Pölten 8 17
4. RZ Pellets WAC 8 14
5. FK Austria Wien 8 13
6. SK Puntigamer Sturm Graz 8 12
7. SK Rapid Wien 8 9
8. FC Flyeralarm Admira 8 7
9. SV Mattersburg 8 7
10. TSV Prolactal Hartberg 8 6
11. FC Wacker Innsbruck 8 6
12. CASHPOINT SCR Altach 8 2
» zur Gesamttabelle