Bundesliga 12.05.2018, 20:20 Uhr

ABBRUCH IN WOLFSBERG - REGEN ALS SPIELVERDERBER

Das Gastspiel der Veilchen beim Wolfsberger AC musste zur Pause wegen eines heftigen Unwetters abgebrochen werden. Die Gastgeber führten zu diesem Zeitpunkt 2:0, dazu flog Madl mit Gelb/Rot vom Platz. Das Spiel wird nun zur Gänze neu ausgetragen. Den Termin wird die Bundesliga am Sonntag bekanntgeben.

Abbruch in Wolfsberg - Regen als Spielverderber

Glück im Unglück hatten die Veilchen in Wolfsberg. Nach einer turbulenten ersten Halbzeit wurde ein Unwetter so stark, dass an ein Weiterspielen nicht mehr zu denken war. Die Besucher bekamen zunächst einen flotten Beginn zweier Mannschaften zu sehen, die befreit aufspielen konnten. Orgill prüft Patrick Pentz - doch der konnte den ersten Torschuss problemlos abwehren (6.). Kurz darauf traf Venuto, schön von Dominik Prokop bedient, nur die Stange - der Abpraller sprang Christoph Monschein vor die Füße, doch dieser konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen (9.). Wenige Minuten später hinterläuft Alexander Grünwald Monschein, bekommt den Ball und schießt nur knapp am langen Eck vorbei. (15.)

Dann war wieder der WAC am Zug: Ein Orvill-Kopfball geht noch knapp daneben (17.), wenig später aber die Führung für die Gastgeber: Weiter Befreiungsschlag der Kärntner über die Austria-Abwehr, dort startet Orvill, wahrscheinlich knapp im Abseits, der zieht aufs Tor und bedient den mitgelaufenen Ouedraogo, der den Ball problemlos über die Linie drücken kann. (22.)

Danach passiert 15 Minuten lang gar nichts - denn ein heftiges Gewitter tobte über Wolfsberg, zu gefährlich -  Schiedsrichter Muckenhammer schickt beide Mannschaften erstmals an diesem Abend in die Kabine. (30.)

Mit dem Wiederanpfiff allerdings das 2:0 für den WAC: Eckball von der linken Seite, Gestocher im Fünfer und abermals befördert Ouedraogo den Ball ins Netz. (31.) Das Spiel entwickelt sich nun zu einer Regenschlacht, ein Monschein-Volley geht über das Tor (39.). Weiterer negativer Höhepunkt aus Veilchen-Sicht: Kurz vor der Pause sieht Michael Madl in ein und derselben Aktion Gelb und Gelb/Rot - zunächst Gelb für ein Foul, die Ampelkarte für eine Unsportlichkeit. So ging eine turbulente erste Halbzeit - und auch das Spiel - zu Ende. Aus der Kabine kamen die Mannschaften an diesem Abend allerdings nicht mehr - denn der Regen wurde immer heftiger, das Spielfeld stand völlig unter Wasser - so blieb Schiedsrichter Dieter Muckenhammer nichts anderes übrig, als das Spiel abzubrechen.

Die Bundesliga wird morgen, Sonntag, den Termin für die Neuaustragung bekanntgeben.

RZ Pellets WAC - FK Austria Wien Abbruch bei 2:0

Austria: Pentz - Klein, Madl, Borkovic, Salamon - Serbest - Demaku, Prokop, Grünwald - Monschein, Venuto

WAC: Dobnik - Wernitznig, Rnic, Igor, Palla - Ashimeru, Leitgeb, Jovanovic - Frieser, Orgill, Ouédraogo

Tore: Ouedraogo (22., 31.)

Gelbe Karten: Madl (44.), Prokop (45.+2)

Gelb/Rote Karte: Madl (44.)

Lavanttal-Arena, Schiedsrichter Dieter Muckenhammer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle