Bundesliga 17.12.2017, 18:36 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

SIEG GEGEN DEN TABELLENFÜHRER ZUM JAHRESABSCHLUSS!

Ein Eigentor von Deni Alar nach einem Eckball von Raphael Holzhauser sorgte für einen versöhnlichen Abschluss des Jahres 2017 - die Veilchen besiegen Sturm Graz mit 1:0. Die Austria rückte damit auf den sechsten Tabellenplatz vor, Sturm überwintert trotz der Niederlage als Tabellenführer.

© Bildagentur Zolles KG Sieg gegen den Tabellenführer zum Jahresabschluss!

Thorsten Fink begann im Tor wieder mit Patrick Pentz. Tarkan Serbest war wieder dabei, er begann im defensiven Mittelfeld. Ismael Tajouri-Shradi, Dominik Prokop, Raphael Holzhauser sowie Felipe Pires bildeten das Mittelfeld, im Sturm begann diesmal wieder Kevin Friesenbichler.

Franco Foda ersetzte in seinem vorerst letzten tipico-Bundesligaspiel den zuletzt starken Philipp Zulechner durch Thorsten Röcher, ansonsten blieb die Mannschaft gegenüber dem 3:2-Sieg gegen St. Pölten unverändert.

Torlose erste Halbzeit

Die Austria begann stark, Siebenhandl war nach einer gefährlich angetragenen Ecke von Holzhauser knapp vor Abdul Mohammed Kadiri am Ball (3.). Ein Abschluss von Dominik Prokop in der 4. Minute wurde abgeblockt. Auch bei einem guten Konter über Raphael Holzhauser und Kevin Friesenbichler war das Bein eines Sturm-Verteidigers dazwischen (17.). Der Tabellenführer aus Graz begann verhalten, nach Flanke von Röcher kam Deni Alar erst in der 22. Minute zur ersten Möglichkeit. Der Kopfball des Sturm-Torjägers stellte Pentz aber vor keine Probleme.

Sturm kam danach besser ins Spiel, musste aber nach 34 Minuten auf Thorsten Röcher verletzt verzichten, Zulechner übernahm seine Position. Friesenbichler kam nach einer Flanke von der linken Seite vor dem Tor an den Ball, ein Handspiel von Schoissengeyr blieb dabei von Schiedsrichter Schüttengruber - wohl zurecht - ungeahndet (37.). Sturm hatte durch einen Schuss von Hierländer die letzte Chance der ersten Halbzeit, Patrick Pentz war zur Stelle. Die erste Halbzeit ging torlos zu Ende. 

Ein Eigentor von Alar lässt die Violetten jubeln!

Die Veilchen gingen nach dem Seitenwechsel in Führung, einen Eckball von Holzhauser verlängerte Serbest zur Mitte. Beim Rettungsversuch vor Kadiri schoss Siebenhandl Alar an, von dem der Ball ins Tor prallte (53.).

Sturm drückte umgehend auf den Ausgleich, nach Flanke von Hierländer knallte Koch den Ball weit über die Latte (56.). Zulechner tauchte alleine vor Pentz auf, unser Schlussmann lenkte die Kugel zur Ecke ab (57.). Zulj schoss den Corner, der Kopfball von Schoissengeyr ging drüber (58.).

Die Veilchen beruhigten das Spiel danach wieder, Fink brachte mit Ibrahim Alhassan für Prokop einen frischen Mann für die Mittelfeldzentrale. Holzhauser verpasste einen Stanglpass von Friesenbichler haarscharf (62.). Ein Weitschuss des Kapitäns nach Vorarbeit von Tajouri-Shradi ging am Tor vorbei (64.). Ein präzises Zuspiel von Holzhauser in den Lauf von Felipe Pires konnte der Brasilianer leider nicht verwerten (69.), Siebenhandl parierte den gut angetragenen Ball ebenso wie einen Abschluss von Friesenbichler kurz darauf (71.). Pires schoss nach Vorarbeit von Alhassan drüber (76.), auch Holzhauser traf nach einem spektakulären Seitfallzieher nicht das Tor (77.).

Kevin Friesenbichler hatte nach 83 Minuten seine Pflicht erfüllt. Christoph Monschein kam - ebenso wie David de Paula, der einen sehr starken Ismael Tajouri-Shradi ersetzte - für die Schlussphase auf den Rasen. Fabian Koch verhinderte in der 90. Minute einen vielversprechenden Konter durch Pires mit einem guten Tackling, in der 93. Minute scheiterte der Brasilianer an Siebenhandl. Am Resultat sollte sich nichts mehr ändern, die Veilchen feierten zum Jahresabschluss einen verdienten Heimsieg gegen den SK Puntigamer Sturm Graz.

FK Austria Wien - SK Puntigamer Sturm Graz 1:0 (0:0)

Austria: Pentz; Gluhakovic, Kadiri, Blauensteiner, Salamon; Serbest; Tajouri-Shradi (88. de Paula), Prokop (64. Alhassan), Holzhauser, Pires; Friesenbichler (83. Monschein)
Sturm: Siebenhandl; Koch, Maresic (84. Filip), Schoissengeyr, Lykogiannis; Jeggo (74. Eze), Zulj; Potzmann, Hierländer, Röcher (34. Zulechner); Alar

Tor: Alar (53., Eigentor)

Gelbe Karten: Serbest (44.); Potzmann (45.+1), Jeggo (45.+2), Hierländer (86.), Eze (90.+3)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Manuel Schüttengruber, 6.404 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. TSV Prolactal Hartberg 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SKN St. Pölten 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK 0 0
1. FC Wacker Innsbruck 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle