ÖFB-Cup 25.10.2017, 22:39 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA IM UNIQA ÖFB CUP-ACHTELFINALE AUSGESCHIEDEN

Thomas Murg brachte den Stadtrivalen in der 41. Minute in Führung, Ibrahim Alhassan glich kurz nach dem Seitenwechsel aus. Ein Freistoßtreffer von Schobesberger sorgte für das frühzeitige Ausscheiden der Veilchen aus dem Cup-Bewerb.

© Bildagentur Zolles KG Austria im UNIQA ÖFB Cup-Achtelfinale ausgeschieden

Felipe Pires stand nach seiner Sperre in der Meisterschaft im UNIQA ÖFB Cup wieder zur Verfügung, Ismael Tajouri-Shradi nahm vorerst auf der Bank Platz. Im Angriff begann diesmal Christoph Monschein, Kevin Friesenbichler musste mit einer Fußprellung ebenso wie Abdul Kadiri Mohammed, der mit einem Muskelfaserriss ausfiel, passen.

Rapid-Trainer Goran Djuricin nahm gegenüber Sonntag gleich fünf Änderungen vor: Im Tor begann Tobias Knoflach, Maximilian Hofmann ersetzte den gesperrten Galvao. Thanos Petsos im defensiven Mittelfeld, Veton Berisha und Joelinton in der Offensive waren ebenfalls neu in der Startformation.

Murg brachte Rapid in Führung

Die über 14.000 Zuschauer im Ernst-Happel-Stadion bekamen einen ähnlichen Beginn wie am Sonntag zu sehen, beide Teams neutralisieren sich größtenteils. Ein Handspiel von Stefan Schwab im Strafraum nach einem Freistoß von Raphael Holzhauser blieb auch diesmal wieder ungeahndet (7.), Heiko Westermann blockte eine erste kleinere Torchance von Thomas Murg (9.). Monschein war bei einem Fehler von Knoflach zur Stelle, ein Foul unseres Stürmers verhinderte aber die frühe Führung der Veilchen (17.). Die Austria konnte den Stadtrivalen durch gutes Pressing immer wieder unter Druck setzen, auch der Ballbesitz sprach klar für die Veilchen.

Ein Dribbling von Petsos endete mit einem Abschluss neben das Tor (28.). Nach einem Freistoß von Raphael Holzhauser wehrte Knoflach einen guten Kopfball von Heiko Westermann an die Latte ab - Pech für die Veilchen (37.). Sonnleitner köpfte nach Schobesberger-Freistoß über das Tor, im Gegenzug scheiterte Monschein mit einem Heber an Knoflach. Aus dem folgenden Konter über Schobesberger und Vorlage von Schwab traf Murg zum 1:0 für die Gäste (41.). Mehr als ein Eckball schaute für die Violetten bis zur Halbzeit nicht mehr raus, mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Alhassan ließ die Veilchen jubeln, Schobesberger traf die Austria ins Herz

Die Austria kam explosiv aus der Kabine, versuchte Rapid sofort unter Druck zu setzen. Jinhyun Lee bediente Dominik Prokop, dessen Schuss geblockt wurde. Der Nachschuss von Thomas Salamon ging über das Tor (48.). Eine weitere Flanke von Lee erreichte diesmal Ibrahim Alhassan Abdullahi - sein Kopfball wurde zur Ecke abgefälscht (50.). Aus dem Eckball entstand eine Flanke von Tarkan Serbest, die Alhassan diesmal wuchtig zum Ausgleich in die Maschen köpfte (51.) - 1:1. Der Nigerianer tankte mit dem Tor Selbstvertrauen, ein Schuss aus größerer Entfernung ging über das Gehäuse (55.).

Die Austria war jetzt klar spielbestimmend, Holzhauser versuchte es mit einem Freistoß, der aber das Tor verfehlte (63.). Dann war wieder Alhassan am Zug, nach Vorlage von Prokop verzog der 20-Jährige allerdings (63.). Ein weiteres Handspiel im Strafraum - diesmal von Auer - wurde von Schiedsrichter Lechner wieder nicht geahndet (64.).

Vom SK Rapid war nach dem Seitenwechsel nicht viel zu sehen, die Hütteldorfer gingen in der 78. Minute durch einen Freistoß von Philipp Schobesberger aus dem Nichts wieder in Führung. Ein Schuss von Thomas Salamon wurde ebenso wie ein Solo von Dominik Prokop zur Ecke abgefälscht (85., 87.).

Die Austria warf alles nach vorne, Thorsten Fink brachte Ismael-Tajouri-Shradi, Marco Stark und Manprit Sarkaria für die Schlussphase ins Spiel. Sarkaria bediente mit einem idealen Stanglpass wenige Sekunden nach seiner Einwechslung Christoph Monschein, der aber nur die Latte traf - das Glück war heute nicht auf Seiten der Wiener Austria (89.). Die Veilchen scheiden nach harten Kampf und trotz guter Leistung im Achtelfinale des UNIQA ÖFB Cup aus.

FK Austria Wien -SK Rapid Wien 1:2 (0:1)

Austria: Pentz; Klein, Serbest, Westermann, Salamon (88. Sarkaria); Holzhauser; Pires, Lee (74. Tajouri-Shradi), Alhassan, Prokop (87. Stark); Monschein

Rapid: Knoflach; Auer, Sonnleitner, M. Hofmann, Bolingoli; Petsos, Schwab; Berisha, Murg (82. Ljubicic), Schobesberger (90. Prosenik); Joelinton (72. Schaub)

Tore: Alhassan (51.); Murg (41.), Schobesberger (78.)

Gelbe Karten: Serbest (90.+3); Sonnleitner (20.), Schwab (84.)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Mag. Harald Lechner, 14.652 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle