Amateure 15.08.2017, 21:00 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN UNTERLIEGEN WSC UNGLÜCKLICH

Die FK Austria Amateure mussten sich in der dritten Runde der Regionalliga Ost als bessere Mannschaft dem Wiener Sport-Club geschlagen geben. Dominik Fitz brachte die Violetten mit seinem Treffer in den Schlussminuten noch einmal heran.

© amaspics.at Jungveilchen unterliegen WSC unglücklich

Für die Jungveilchen geht es Schlag auf Schlag. Nach dem 1:0-Auswärtssieg am vergangenen Freitag gegen die SV Schwechat stand am Feiertag bereits das nächste Heimspiel auf dem Programm, zu Gast in der Austria-Akademie war der Wiener Sport-Club. Die Dornbacher hatten zum Auftakt der Ostliga spielfrei, verloren dann ihr erstes Spiel gegen Ebrechsdorf mit 0:3.

Coach Andy Ogris war nach der Verletzung von Toni Vastic zu einer personellen Umstellung gezwungen, auf dem Platz selbst gab es vier Veränderungen: Alexandar Borkovic kam neu ins Team und begann in der Dreierkette mit Marco Stark und Stefan Jonovic vor Tormann Mirko Kos. Marko Pejic rückte vor ins zentrale Mittelfeld neben Florian Hainka, auf den Flügeln starteten wie üblich Michael Blauensteiner und Jan Gassmann. Anouar El Moukhantir übernahm die Rolle auf der Zehn, Dominik Fitz agierte neben Alexander Frank im Angriff.

Früher Rückstand

Die Jungveilchen kamen gut in die Partie, erspielten sich durch Fitz und Blauensteiner Halbchancen, gefährlich wurde es in den ersten Minuten aber nicht. Auch der WSC versuchte schnell nach vorne zu spielen, kam oft durch die Mitte. So auch in der 13. Minute beim ersten Treffer: Nach einer Bogenlampe vor den violetten Strafraum reagierte Pecirep am schnellsten und ließ Kos vor sich keine Chance.

Beinahe im Gegenstoß hatten die Hausherren die große Ausgleichschance, nachdem Pejic Fitz im Strafraum in Szene setzte, der Siegtorschütze aus Schwechat aber am Tor vorbei schoss. Kurz darauf war erneut Fitz im Mittelpunkt, als er Sport-Club-Keeper Kraus den Ball wenige Meter vor dem Kasten fast abluchsen konnte, am Ende blieb Kraus Sieger. Die Jungveilchen waren nun am Drücker, kombinierten sich immer wieder vor den gegnerischen Strafraum, der letzte Pass kam aber noch zu ungenau.

Hainka probierte es nach etwas mehr als einer halben Stunde aus der Distanz, verpasste mit seinem Schuss aus etwa 20 Metern nur knapp das Tor. In einer offenen Partie hatten die Hausherren mehr und vor allem die besseren Möglichkeiten. Nach einem Stanglpass von Fitz schlug ein Verteidiger über den Ball, ein zweiter war aber vor Frank am Ball. Es blieb beim 0:1 zur Pause, die die Jungveilchen auf dem Feld verbrachten und ohne Wechsel in die zweite Hälfte gingen.

Jungveilchen laufen an - ohne Erfolg

Nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff gab es Eckball für die Austria, ein Kopfball von Blauensteiner konnte aber auf der Linie geklärt werden. Kurz darauf war es abermals die Nummer 5, die im Strafraum zum Abschluss kam, nach einem weiteren Corner hatte Borkovic die Kopfballchance.  In der 52. Minute kam Blauensteiner nach Doppelpass mit Fitz zum Stanglpass, die WSC-Defensive konnte mittels Stange zum nächsten Eckball klären.

Die Austria Amateure tauchten nun im Minutentakt vor dem Tor der Gäste auf: Nach Fitz-Zuspiel brachte Frank die scharfe Flanke, der wenige Augenblicke zuvor eingewechselte Manprit Sarkaria verpasste nur um Zentimeter. Kurz darauf schloss Frank nach Vorlage von Hainka ab, knapp neben das Tor. In der 63. Minute versuchte sich Pejic mit einem Freistoß aus etwa 25 Metern, Kraus musste aber nicht eingreifen.

Der Sport-Club kam mittlerweile mehr über Konter, kam nach einem solchen zu einer guten Möglichkeit, Kos war aber im Eins-gegen-Eins auf dem Posten – und auch kurz danach bei einem wuchtigen Weitschuss klärte der Schlussmann. Die Partie wurde in weiterer Folge etwas ruppiger, die Jungveilchen taten sich schwerer, Chancen zu erspielen. Eine flache Hereingabe des eingewechselten Samu Alanko konnte Kraus in Minute 75 abfangen.

Mit nun wieder mehr Schwung gingen die Violetten in die Schlussviertelstunde. Nach einer Freistoßflanke von Pejic kam der aufgerückte Borkovic zum Kopfball, den Kraus nur mit Mühe um die Stange zur Ecke drehen konnte. Ein Sarkaria-Schuss kurz danach verpasste das Tor knapp, auf der Gegenseite klingelte es dafür zum zweiten Mal. Nach einem Konter über Ex-Austrianer Nihad Hadzikic schloss am Ende Schützenhöfer den Angriff ab – 0:2.

Erste Saisonniederlage

Doch die Jungveilchen gaben nicht auf, kamen durch Dominik Fitz, der plötzlich alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchte, zum Anschlusstreffer. Der 19-Jährige traf damit in allen bisherigen Saisonspielen der Austria Amateure. Am Ausgang des Spiels änderte sein Treffer aber nichts mehr, trotz einer Vielzahl an Chancen mussten sich die Jungveilchen gegen den Wiener Sport-Club geschlagen geben.

FK Austria Wien Amateure – Wiener Sport-Club 1:2 (0:1)

Austria: Kos – Stark, Jonovic, Borkovic – Blauensteiner, Hainka (Tercek, 78.), Pejic, Gassmann (Alanko, 54.) – El Moukhantir (Sarkaria, 54.) – Fitz, Frank ©

WSC: Kraus – Gallhuber (Pfaffl, 73.), Steiner ©, König, B. Fila – Schützenhofer, Feldmann, Pajaczkowski (Berkovic, 60.) – Beljan, Pecirep (Hadzikic, 60.), Luxbacher

Tore: Fitz 89.; Pecirep 13., Schützenhöfer 88.

Gelb: Stark 65., Fitz 70., Pejic 90.+3; Feldmann 62., Luxbacher 75.

Austria-Akademie, 500 Zuschauer; SR Vladimir Lukenic

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle