Amateure 13.11.2016, 17:05 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN BESIEGEN EBREICHSDORF KLAR

Die Austria Amateure konnten nach zuletzt zwei Remis in Folge wieder einen Sieg einfahren und besiegten den ASK Ebreichsdorf auswärts mit 4:2. Für die Jungveilchen waren Alexander Frank, Michael Blauensteiner, Richard Windbichler und Michael Endlicher erfolgreich.

© amaspics.at Jungveilchen besiegen Ebreichsdorf klar

Zum Abschluss der 15. Runde der Regionalliga Ost gastierten die Jungveilchen beim ASK Ebreichsdorf, der der Kampfmannschaft im ÖFB-Cup erst kürzlich alles abverlangt hat. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen die Admira Juniors veränderte Andy Ogris sein Team auf zwei Positionen: Statt Abdul Mohammed startete Richard Windbichler in der Abwehr, Michael Endlicher rückte für Marko Kvasina in die Startelf.

Die Jungveilchen starteten gut und fanden schon nach drei Minuten zwei tolle Möglichkeiten vor: Erst scheiterte Anouar El Moukhantir alleine vor Florian Prögelhof im Tor der Hausherren, wenige Augenblicke danach kam Alexander Frank zum Abschluss, traf aber ebenfalls nur den Schlussmann. Auf der Gegenseite kam der ASK zu mehreren Eckbällen, konnte allerdings keine große Gefahr ausstrahlen.

Frank und Blauensteiner sorgen für Pausenführung

Gefährlich wurde es aber für die Niederösterreicher: Alexander Frank setzte sich am rechten Flügel gegen zwei Gegenspieler durch und konnte im Strafraum nur noch regelwidrig gestoppt werden – Schiedsrichter Thomas Paukovits zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß. Der Goalgetter trat selbst an und brachte die Jungveilchen mit seinem neunten Saisontor in der elften Minute in Front, Prögelhof konnte den Ball nicht mehr entscheidend ablenken.

Die Ebreichsdorfer ließen sich aber nicht hängen und kamen nach 20 Minuten zum Ausgleich. Nach einem Eckball stieg Kevin Aue im Strafraum am höchsten und köpfelte zum 1:1 ein. In weiterer Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, beide Teams kamen immer wieder in die Gefahrenzone des Gegners. Kurz vor der Pause durften die Violetten dann noch einmal jubeln: Nachdem ein Schuss von Manprit Sarkaria an die Stange abgefälscht wurde, drückte Michael Blauensteiner die Kugel zur neuerlichen Führung über die Linie.

Jungveilchen dominierten zweite Hälfte

Nach dem Pausentee kamen die Austria Amateure wie schon im ersten Durchgang gut ins Spiel und erhöhten die Führung in der 51. Minute. Nach einer Eckballvariante kam am Ende Richard Windbichler frei zum Kopfball und traf zum 3:1. Die Jungveilchen bestimmten danach das Spiel und kombinierten sich beinahe im Minutentakt in Richtung Ebreichsdorfer Strafraum, die Gastgeber konnten nur hin und wieder für Entastungsangriffe sorgen.

Für die Entscheidung sorgte in der 66. Minute dann Michael Endlicher, der nach tollem Zuspiel nur noch einschieben musste und bei Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt für klare Verhältnisse sorgte. Die Veilchen schalteten in der Folge einen Gang herunter, blieben aber dennoch das bessere Team und hatten den Gegner vollends im Griff.

Auch der Anschlusstreffer zum 2:4 in der 83. Minute änderte nichts mehr am Ausgang des Spiels, die drei Punkte konnten die Jungveilchen mit nach Wien-Favoriten nehmen. In der Tabelle verteidigten die Austria Amateure mit diesem Sieg den zweiten Platz in der Regionalliga Ost und konnten den Rückstand auf Tabellenführer Ritzing auf zwei Punkte verkürzen. Im letzten Spiel des Jahres gastiert das Team von Andy Ogris in Neusiedl, gespielt wird am Freitag, den 18. November um 19 Uhr.

ASK Ebreichsdorf – Austria Amateure 2:4 (1:2)

Ebreichsdorf: Prögelhof – Vukajlovic ©,  Klicic, Bauer, Plattensteiner – Anderst, Dauce (Petrovic, 62.) – Aue, Pinter (Pomer, 64.), Miesenböck (Schulmeister 74.) – Markic

Austria Amateure: Casali – Gluhakovic, Jonovic, Winbichler – Blauensteiner, Cancola, Gassmann – Sarkaria, El Moukhantir (Vukovic, 90.+2), Endlicher (Fitz, 75.) – Frank ©

Tore: Pomer (83.), Aue (20.); Frank (12., E), Blauensteiner (45.), Windbichler (52.), Endlicher (67.)

Gelb: Petrovic; Endlicher

Sportzentrum Weigelsdorf, 500 Zuschauer; SR Thomas Paukovits

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle