Europacup 08.12.2016, 21:07 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

NIEDERLAGE IN PILSEN - AUSTRIA IN DER GRUPPENPHASE AUSGESCHIEDEN

Trotz einer 2:0-Führung durch Tore von Raphael Holzhauser und Lukas Rotpuller sowie einer Überzahl aufgrund eines Ausschlusses verlor die Wiener Austria gegen Viktoria Pilsen mit 2:3. Damit beendeten die Veilchen die Gruppenphase auf dem enttäuschenden vierten Platz.

© Bildagentur Zolles KG Niederlage in Pilsen - Austria in der Gruppenphase ausgeschieden

Ein Sieg in Pilsen war gefordert, Thorsten Fink schickte für dieses Vorhaben seine Stammelf auf das Feld. Einzig Dominik Prokop ersetzte den gesperrten, aber trotzdem mitgereisten Alexander Grünwald. Raphael Holzhauser führte die Veilchen als Kapitän in die Doosan Arena.

Viktoria Pilsen-Trainer Roman Pivarnik musste auf David Limbersky verzichten, Jan Kovarik übernahm seine Position links in der Viererkette. Weiters begann im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Brno Jan Kopic anstelle des kurzfristig verletzten Roman Hubnik.

Spektakuläre erste Halbzeit mit violetter Führung

Der erster Schuss des Spiels kam von Felipe Pires (2.), danach gings aber in der violetten Defensive rund. Osman Hadzikic bewahrte die Austria vor einem frühen Rückstand, als er im 1-gegen-1-Duell gegen Kopic den Ball sensationell an die Stange abwehren konnte (3.). Nur kurz darauf senkte sich ein Kopfball von Krmencik gefährlich, wieder traf der Ball Aluminium - die Violetten mit etwas Glück (4.).

Nach der turbulenten Anfangsphase übernahmen aber die Veilchen das Kommando, das gewohnte Kurzpassspiel konnte aufgezogen werden. Einen Abschlag von Torhüter Kozacik fing Pires ab, der am Weg zum Torerfolg von Hejda zurückgehalten wurde. Schiedsrichter Boiko entschied sofort auf Elfmeter, stellte zudem Hejda mit Rot vom Platz (18.). Raphael Holzhauser trat an und versenkte den Ball platziert ins linke, untere Eck - 1:0 für die Wiener (19.).

Pivarnik zog daraufhin Hromada in die Innenverteidigung zurück. Bei einem Rempler im Strafraum von Zeman an Pires blieb die Pfeife des Schiedsrichters diesmal stumm (21.). Die Austria hatte fortan das Spiel gut unter Kontrolle, zur Not hatte man auch noch Hadzikic, der einen Schuss von Krmencik entschärfte (34.). Einen Traumpass von Raphael Holzhauser nahm Jens Stryger Larsen gut mit, brachte den Ball aber nicht an Kozacik vorbei. Der Nachschuss von Prokop wurde zur Ecke geblockt (39.). Diese war natürlich wieder ein Fall für Holzhauser, der Lukas Rotpuller perfekt bediente - Tor per Kopf, 0:2 (40.)!

Leider konnte der 2-Tore-Vorsprung nicht in die Pause mitgenommen werden, da auch Viktoria Pilsen nach einem Eckball erfolgreich war. Krmencik verlängerte die Hereingabe, am zweiten Pfosten wurde Horava übersehen, der zum Anschlusstreffer traf (43.). Mit dem 2:1 aus Sicht der Veilchen ging es in die Halbzeitpause.

Tränen nach dem Schlusspfiff

Der zweite Durchgang begann ruhig, eine kleinere Chance der Gastgeber klärte Petar Filipovic (53.). Larry Kayode versuchte es mit einem Schuss aus größerer Distanz, der aber weit über das Tor ging (59.). Wenig später bediente der Torjäger Dominik Prokop, der den guten Pass nur haarscharf verfehlte (62.). Auf der anderen Seite zog der eingewechselte Duris ab, sein Schuss ging knapp an der Stange vorbei (66.). Thorsten Fink brachte Kevin Friesenbichler für Dominik Prokop ins Spiel. Aus dem Nichts gelang Viktoria Pilsen der Ausgleich, Horava chipte den Ball auf Duris, der zum 2:2 traf (72.).

Ein Schuss von Pires ging daneben (76.). Das war auch seine letzte Aktion, der Brasilianer machte für Ismael Tajouri-Shradi Platz. Tajouri-Shradi stellte sich mit einer Flanke auf Kayode vor, dessen Kopfball aber zu schwach ausfiel (79.). Pilsen, für die es in der Gruppe um nichts mehr ging, warf alles nach vorne und traf nach einer Flanke von Zeman durch Duris gar noch zum 3:2 (84.). Die letzte Chance des Spiels vergab Larry Kayode (89.), die Austria verlor bei Viktoria Pilsen mit 3:2.

FC Viktoria Pilsen - FK Austria Wien 3:2 (1:2)

Pilsen: Kozacik; Petrzela, Reznik, Hejda, Kovarik; Hromada, Hrosovsky; Kopic (83. Bakos), Horava (90.+1 Poznar), Zeman; Krmencik (58. Duris)

Austria: Hadzikic; Larsen, Filipovic, Rotpuller, Martschinko; Holzhauser, Serbest; Venuto (85. Kvasina), Prokop (70. Friesenbichler), Pires (77. Tajouri-Shradi); Kayode

Tore: Horava (43.), Duris (72., 84.); Holzhauser (19., Foulelfmeter), Rotpuller (40.)

Gelbe Karten: Krmencik (43.), Petrzela (74.), Reznik (90.); Filipovic (43.), Friesenbichler (85.), Martschinko (86.), Kayode (90.)

Rote Karte: Hejda (18.)

Doosan Arena - Pilsen, Schiedsrichter Serhiy Boiko (Ukraine)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 12 10
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle