Bundesliga 12.08.2017, 20:33 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

2:0 - HEIMSIEG GEGEN DEN AUFSTEIGER!

Der Bann ist gebrochen - die Wiener Austria feierte gegen den LASK den ersten Saisonsieg in der tipico-Bundesliga. Kevin Friesenbichler und Felipe Pires sorgten für die erlösenden Treffer der Veilchen.

© Bildagentur Zolles KG 2:0 - Heimsieg gegen den Aufsteiger!

Eine Hiobsbotschaft musste die Austria-Familie vor dem Spiel hinnehmen - Alexander Grünwald fällt mit einem Knorpelschaden zumindest für die Herbstsaison aus. Dominik Prokop übernahm seinen Platz im offensiven Mittelfeld. Das blieb nach dem Remis in Hütteldorf auch die einzige Umstellung in Thorsten Finks Startelf.

Beim Aufsteiger aus Linz wurde Ex-Veilchen James Holland, diesmal als Innenverteidiger aufgeboten, herzlich begrüßt. Trainer Oliver Glasner vertraute auf die Siegerelf vom letztwöchigen 2:0-Erfolg gegen den SKN St. Pölten.

Torlose erste Halbzeit

Das Spiel begann kurioserweise mit einer Auswechslung, Rene Gartler musste aufgrund muskulärer Probleme schon nach wenigen Minuten durch Marko Raguz ersetzt werden. Die Austria dominierte die Anfangsphase, Ismael Tajouri-Shradi gab nach sieben Minuten infolge eines Eckballs den ersten Torchance ab, Pervan im Tor der Linzer war zur Stelle. Kevin Friesenbichler kam bei einem Stanglpass von Dominik Prokop einen Schritt zu spät (18.). Osman Hadzikic verhinderte die erste Torchance der Gäste, unser Torhüter parierte einen Schuss von Rep (19.). Nach einem Konter kam wieder Tajouri-Shradi zum Abschluss, sein Schuss fiel allerdings zu zentral aus (22.).

Der LASK fand nun besser ins Spiel. Rep tauchte nach einem schönen Lochpass von Erdogan plötzlich alleine vor Hadzikic auf, “Ossi” behielt im 1-gegen-1-Duell die Oberhand (27.). Das Duell Rep gegen Hadzikic ging weiter, einen Schuss des Slowenen hielt Hadzikic nur mit Mühe, der Nachschuss von - wieder von Rep - ging ebenso wie ein weiterer Schuss kurz darauf über das Tor (39., 40.). Mit dem torlosen Unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

Friesenbichler und Pires machen alles klar!

Auch der zweite Durchgang begann mit einer LASK-Torchance, Heiko Westermann rettete nach einem Konter gegen Rep (47.) in letzter Sekunde. Kevin Friesenbichler machte es auf der anderen Seite besser: Nach einer wunderbaren Vorlage von Raphael Holzhauser war Friesenbichler auf und davon und ließ Pervan keine Chance - 1:0 (60.).

Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen schoss Tajouri-Shradi über das Tor (65.). Dominik Prokop verließ - nach einer abermals sehr starken Leistung - in der 71. Minute das Spielfeld, Thorsten Fink schickte David de Paula auf den Rasen des Ernst-Happel-Stadions. Die Veilchen hatten nach dem Führungstreffer das Spiel im Griff, defensiv wurden kaum noch Chancen zugelassen. Ein Schuss von de Paula - schon in den Schlussminuten - ging über das Tor (84.), ein Abschluss von Tajouri-Shradi nach schöner Vorarbeit von Felipe Pires wurde von Luckeneder auf der Linie geklärt (86.). James Holland musste verletzt vom Platz - da Glasner das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatte, musste der LASK das Spiel zu zehnt beenden. Trotzdem kamen die Linzer noch zu einigen Torabschlüssen: Osman Hadzikic parierte aber Schüsse von Goiginger und Riemann problemlos, rettete vor Ranftl nach einer Flanke von Ullmann (89.).

Die Linzer warfen alles inklusive Tormann nach vor, Felipe Pires machte aber in der 95. Minute den Sack zu - nach Vorlage von dem für Friesenbichler eingewechselten Christoph Monschein traf der Brasilianer ins verwaiste Tor der Linzer. Die Wiener Austria gewann mit 2:0 und fügte dem LASK die erste Saisonniederlage zu.

FK Austria Wien - LASK 2:0 (0:0)

Austria: Hadzikic; Larsen, Westermann, Filipovic, Martschinko; Serbest; Tajouri-Shradi (90. Kadiri Mohammed), Prokop (71. de Paula), Holzhauser, Pires, Friesenbichler (81. Monschein)

LASK: Pervan; Ramsebner, Holland, Luckeneder; Ranftl, Erdogan, Michorl, Ullmann; Rep, Gartler (3. Raguz, 68. Riemann), Bruno (77. Goiginger)

Tore: Friesenbichler (60.), Pires (90.+4)

Gelbe Karten: Prokop (32.), Larsen (56.); Michorl (56.), Ramsebner (64.), Riemann (80.)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Christopher Jäger, 6.512 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle