Amateure 18.11.2016, 21:07 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

SIEG IN NEUSIEDL – JUNGVEILCHEN SIND WINTERKÖNIG

Die Austria Amateure fuhren in Neusiedl einen Last-Minute-Sieg ein und krönten sich damit zum Winterkönig der Regionalliga Ost. Alexander Frank hatte nach dem zwischenzeitlichen Rückstand ausgeglichen, Michael Blauensteiner traf in der 89. Minute zum Sieg.

© amaspics.at Sieg in Neusiedl – Jungveilchen sind Winterkönig

Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2016 stellte Jungveilchen-Coach Andy Ogris sein Team im Vergleich zum letzten Sieg gegen Ebreichsdorf auf drei Positionen um. Kapitän Manuel Ortlechner kehrte nach seiner überstandenen Verletzung wieder in den Kader zurück und ersetzte Richard Windbichler. Florian Hainka rückte statt David Cancola in die Startelf und Marko Kvasina startete an der Stelle von Michael Endlicher.

Die Hausherren starteten gut in die Partie, setzten die komplett in Weiß spielenden Veilchen früh unter Druck – und kamen schon in der sechsten Minute zum ersten Treffer. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Tino Casali den Ball leider nicht festhalten, seinem Versuch die Kugel im Nachfassen zu bändigen, kam ein Neusiedler zuvor. Franz Weber drückte die Kugel schlussendlich über die Linie. Die Reklamationen beim Schiedsrichter über ein mögliches Stürmerfoul an Casali änderten in der Folge nichts mehr am frühen Rückstand.

Früher Rückstand - Frank mit dem Ausgleich

In der 17. Minute traf es die Jungveilchen noch dicker, als Manuel Ortlechner verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Für den Kapitän kam Muhammed Okunakol ins Spiel, die Kapitänsbinde übernahm Alexander Frank. Die Neusiedler waren weiterhin das bessere Team, pressten teilweise extrem früh und störten so den violetten Spielaufbau. Den ersten gefährlichen Abschluss der Gäste gab es erst in der 24. Minute, Adolf Kaiser im Tor der Burgenländer hatte mit dem Volley-Schuss von Michael Blauensteiner aber keine Probleme.

Die Gastgeber kamen in Minute 32 nach einem tollen Pass in die Tiefe zu einer guten Möglichkeit, Tino Casali konnte sich im Eins-gegen-Eins diesmal auszeichnen und blieb Sieger. Im Gegenzug kamen die Jungveilchen gleich zu zwei Chancen, waren dabei allerdings nicht zwingend genug. In der 37. Minute war es dann aber so weit: Nach einer tollen Flanke von Florian Hainka war Alexander Frank zur Stelle und köpfelte zum Ausgleich ein. Die Violetten kamen auch danach noch zu weiteren großartigen Möglichkeiten und waren das aktivere Team, am Pausenstand änderte sich aber nichts mehr.

Wie schon zum Ende der ersten Hälfte, gewannen die Jungveilchen auch im zweiten Durchgang die Oberhand im Spiel, der letzte Pass im gegnerischen Drittel wollte aber nicht ankommen. Wie in der 63. Minute, als Michael Blauensteiner Alexander Frank auf die Reise schickte, der Stanglpass zurück zum 21-Jährigen wurde von der NSC-Defensive allerdings abgefangen.

Blauensteiner schießt Jungveilchen zur Winterkrone

In der 73. Minute kam der eingewechselte Michael Endlicher zum Abschluss, traf den gegnerischen Kasten allerdings nicht, auf der anderen Seite rettete Michael Blauensteiner nach einem hohen Ball in den Strafraum. Zehn Minuten vor dem Ende kamen die Neusiedler nach einem Fehler auf der linken Seite zu einem klassischem "Hunderter", brachten das Spielgerät aber zum Glück nicht im Tor unter.

Glück hatten die Hausherren dann in der 82. Minute: Nachdem Alexander Frank im Strafraum zu Fall gebracht wurde, blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm – wohl zu unrecht. Nur wenige Augenblicke später kam Stefan Jonovic nach einem Freistoß an den Ball, konnte das Leder aber nicht kontrolliert aufs Tor bringen. Im Finish konnte sich Tino Casali bei einem Schussversuch aus kurzer Distanz erneut auszeichnen.

Kurze Zeit später durften die Jungveilchen dann auch noch in der Offensive jubeln: Alexander Frank legte eine Hereingabe zurück auf Michael Blauensteiner, der nicht lange fackelte und in der 89. Minute zum 2:1 einschoss. Die Führung brachten die Austria Amateure in den letzten Minuten über die Zeit und krönten sich damit zum Winterkönig der Regionalliga Ost! In der Tabelle liegen die Jungveilchen mit 33 Zählern an der Spitze, der SC Ritzing folgt mit einem Punkt – sowie zwei Spielen – weniger auf dem zweiten Rang.

SC Neusiedl/See – Austria Amateure 1:2 (1:1)

Neusiedl: Kaiser – Wodicka, Seywerth ©, Steiner, Szegner – Wang, Enguelle – Weber (Csobadi, 71.), Kienzl, Christ – (Enz, 84.) Divljak

Austria Amateure: Casali – Gluhakovic, Jonovic, Ortlechner (Okunakol, 17.) – Blauensteiner, Hainka, Gassmann – Sarkaria, El Moukhantir – Kvasina (Endlicher, 68.), Frank © (Vukovic, 90.+1)

Tore: Weber (6.); Frank (37.), Blauensteiner (89.)

Gelb: Szegner, Kienzl; Hainka, Jonovic, El Moukhantir, Endlicher

Gelb-Rot: El Moukhantir (90.+3)

Sportzentrum Neusiedl/See, 300 Zuschauer; SR Christian Trunner