Amateure 07.10.2016, 21:11 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN SCHENKEN ANDY OGRIS DREI PUNKTE ZUM GEBURTSTAG

Nach der Niederlage zuletzt in Schwechat kehrten die Austria Amateure mit einem 2:1-Erfolg gegen die Juniors des SKN St. Pölten auf die Siegerstraße zurück. Die Treffer der Jungveilchen erzielten Manprit Sarkaria und Alexander Frank aus einem Elfmeter.

© amaspics.at Jungveilchen schenken Andy Ogris drei Punkte zum Geburtstag

Am Tag seines 52. Geburtstages musste Coach Andy Ogris sein Team auf gleich mehreren Positionen umstellen: Im Tor startete Tino Casali statt Mirko Kos, für Dominik Fitz, der mit Alxandar Borkovic beim U18-Nationalteam weilt, begann Michael Endlicher. Zudem rückte Petar Gluhakovic wieder in die Startelf der Jungveilchen und ersetzte den verletzten Manuel Ortlechner. Alexander Frank übernahm statt dem Routinier die Kapitänsbinde.

Blitzstart der Jungveilchen

Die Jungs in Violett ließen sich von den Umstellungen aber nicht beirren und legten einen Traumstart hin. Nach einem Zuckerpass von Petar Gluhakovic war Manprit Sarkaria auf dem rechten Flügel auf und davon und zog dann sehenswert ins lange Eck ab – Ex-Austrianer Bartolomej Kuru war im Kasten der St. Pöltner ohne Chance. Die Führung für die Hausherren nach nicht einmal vier Minuten.

In weiterer Folge tasteten sich beide Teams ab, richtige Torchancen waren aber Mangelware. Es dauerte bis zur 24. Minute, bis die Jungveilchen wieder gefährlich wurden. Dann allerdings richtig: Toller Wechselpass auf Michael Blauensteiner, der leitete den Ball volley weiter zu Endlicher, dessen Schuss aber leider knapp am Tor vorbei strich.

Wenige Minuten darauf dann die nächste Topchance der Violetten. Nach einem schön vorgetragenen Angriff nahm sich Torschütze Sarkaria ein Herz und zog aus rund 25 Metern ab, der 20-Jährige setzte das Leder mittels Kunstschuss aber nur an die Latte. Die Amas bestimmten mittlerweile das Spiel, von den Gästen kam offensiv nur wenig Nennenswertes.

In der 40. Minute dann die erste große Chance der St. Pölten Juniors, als nach einem Eckballtrick Marco Hödl völlig frei zum Schuss kam. Gluhakovic musste für den geschlagenen Casali auf der Linie klären. Auch auf der Gegenseite gab es kurz vor dem Ende der ersten Hälfte noch eine gute Möglichkeit, es blieb aber beim 1:0 nach 45 Minuten.

Frank baut die Führung aus

Nach dem Pausentee kamen die Gäste besser aus der Kabine, den zweiten Treffer des Spiels erzielten aber die Jungveilchen. Nachdem Endlicher in den Strafraum eindrang und dort regelwidrig gestoppt wurde, verwandelte Kapitän Frank den fälligen Elfmeter sicher und erhöhte in der 55. Minute auf 2:0.

Rund zehn Minuten später kam Endlicher nach einem Fehler der Defensive der Niederösterreicher im Strafraum an den Ball, seinen Pass in den Rückraum konnte Sarkaria aber nicht ideal verarbeiten. Noch vor dem Abschluss durch Anouar El Moukhantir entschied Schiedsrichter Tekeli dann auf Stürmerfoul.

Mit dem Beginn der Schlussviertelstunde kamen die St. Pöltner aber noch einmal heran: Kevin Luckassen, der sonst im Profiteam steht und auch beim 2:1-Sieg der Wiener Austria über St. Pölten am vergangenen Wochenende mit von der Partie war, verkürzte den Rückstand der Gäste. Nur kurz darauf bewahrte Casali die Jungveilchen gleich zweimal vor dem Ausgleich. Erst drehte er einen abgefälschten Ball zur Ecke, wenige Augenblicke danach rettete der Schlussmann erneut in höchster Not.

Nächste Woche Derby

Am Ende blieb es aber beim 2:1 für die Austria Amateure, die damit Andy Ogris zum 52. Geburtstag drei Punkte schenkten. In der Tabelle der Regionalliga Ost bleiben die Jungveilchen damit weiterhin Zweiter hinter Spitzenreiter Ritzing. Das nächste Spiel gibt es schon kommenden Donnerstag (!), dann steigt das Derby gegen Rapid II. Anpfiff in der Austria-Akademie ist um 19:00 Uhr.

Austria Amateure – St. Pölten Juniors 2:1 (1:0)

Austria Amateure: Casali – Gluhakovic, Jonovic, Okunakol – Blauensteiner, Cancola, Gassmann – Sarkaria (Mulahalilovic, 85.), El Moukhantir (Vukovic, 84.) – Endlicher (Adamov, 90.), Frank ©

St. Pölten Juniors: Kuru – Gaugusch, Grasegger, Muhamedbegovic ©, Holzmann – Bauer (Özbek 70.), Sauer, Brandl, Hödl (Bozicevic 75.) – Luckassen, Vucenovic

Tore: Sarkaria (4.), Frank (55.); Luckassen (76.)

Gelb: Gassmann

Gelb-Rot: Vucenovic (nach Spielende)

SR Tekeli; Austria-Akademie, 200 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle