Amateure 21.04.2017, 21:00 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN MÜSSEN SICH GEGEN SCHWECHAT MIT REMIS BEGNÜGEN

Die FK Austria Wien Amateure mussten sich in der 24. Runde der Regionalliga Ost gegen Nachzügler Schwechat mit einem 0:0 begnügen, bleiben in der Tabelle aber weiter auf dem dritten Rang. David Cancola musste im Finish mit Gelb-Rot vom Platz.

© amaspics.at Jungveilchen müssen sich gegen Schwechat mit Remis begnügen

Im Heimspiel gegen die SV Schwechat begannen die Austria Amateure gegenüber dem Remis gegen Parndorf leicht verändert, Petar Gluhakovic und Dominik Fitz, der mit dem U18-Nationalteam unterwegs war, kehrten in den Kader zurück, Manuel Ortlechner und Manprit Sarkaria saßen zu Beginn auf der Ersatzbank.

So bildeten Gluhakovic, Stefan Jonovic und Marko Pejic die Dreierkette vor Tormann Mirko Kos, im Mittelfeld starteten erneut Michael Blauensteiner, David Cancola, Anouar El Moukhantir und Jan Gassmann, an vorderster Front liefen neben Rückkehrer Fitz Ronivaldo und Torjäger Alexander Frank auf.

Schwechat-Goalie zeichnet sich aus

Die Jungveilchen starteten wir gewohnt in die Partie und gaben in den ersten fünf Minuten schon zwei Warnschüsse ab. Erst konnte SVS-Schlussmann Meznik einen Freistoß von Pejic parieren, kurz darauf zog Ronivaldo von der Strafraumgrenze ab, sein Schuss verpasste das Tor nur knapp. Auf Seiten der Gäste bot sich Ex-Veilchen Emre Kilka eine erste Gelegenheit, der Heber aus rund 20 Metern ging aber weit am violetten Kasten vorbei.

In der 18. Minute kam Ronivaldo nach einem Corner zum Kofpball, Meznik reagierte allerdings glänzend und konnte danach auch noch den Nachschuss von Jonovic parieren. Drei Minuten später zeigte die Nummer eins der Schwechater bei einem gut angetragenen Pejic-Freistoß erneut sein ganzes Können und rettete die Gäste mit einer tollen Parade ein weiteres Mal vor einem Rückstand.

Mit Fortlauf der ersten Hälfte verflachte die Partie etwas, Strafraumszenen waren eher Mangelware, ehe es Michael Blauensteiner in der 40. Minute im Alleingang versuchte: Der Flügelspieler setzte rechts zum Solo an, ließ auf seinem Weg Richtung Tor gleich vier Spieler stehen und kam schlussendlich zum Abschluss, ein Schwechater konnte diesen allerdings abblocken.

Stange, Latte oder ein Bein

Im zweiten Durchgang waren nur wenige Augenblicke gespielt, als Frank den Ball im Strafraum frei annehmen konnte, leider aber mit dem Rücken zum Tor stand und schlussendlich nichts Nennenswertes aus der Situation herausholen konnte. Kurz darauf kamen die Hausherren zu einer Doppelchance: Erst wurde ein Fitz-Schuss von der Strafraumgrenze an die Stange abgefälscht, wenige Sekunden danach lenkte ein Schwechat-Verteidiger den Ball an die Latte – Pech für die Jungveilchen!

Die Gäste spielten vor allem im zweiten Durchgang deutlich härter und handelten sich gleich mehrere Verwarnungen innerhalb weniger Minuten ein. In der 63. Minute setzte sich der für Fitz eingewechselte Manprit Sarkaria auf dem rechten Flügel gekonnt durch, der Schuss stellte für Meznik aber keine Gefahr dar. Auf der Gegenseite war Kos bei einem Freistoß von Kilka auf dem Posten und hielt die Kugel sicher fest.

El Moukhantir prüfte in der 72. Minute ein weiteres Mal Meznik, der dessen Distanzschuss aber zur Ecke abwehren konnte. Die Jungveilchen hatten längst wieder das Kommando übernommen, einzig die Präzision im letzten Drittel fehlte – oder ein Schwechater verhinderte den Abschluss. Wie auch in der 80. Minute, als die Violetten zu gleich drei Schussgelegenheiten innerhalb weniger Augenblicke kamen, jedes Mal aber ein Bein des Gegners im Weg stand.

Danach tankte sich Cancola in den Strafraum und wurde dort durch gleich zwei Gegenspieler zu Fall gebracht, der Schiedsrichter entschied allerdings auf Schwalbe und schickte den 20-Jährigen, der schon kurz vor der Pause Gelb sah, mit der Ampelkarte vom Platz. Die Jungveilchen schalteten dennoch keinen Gang zurück und spielten weiter nach vorne, wenngleich Schwechat nun auch etwas aktiver wurde.

Jungveilchen müssen nach St. Pölten

Amateure » alle Termine
Freitag, 18. August 2017 19:30 Uhr ics Programm: RLO-Match gegen ASK Ebreichsdorf Ort: Ebreichsdorf
Freitag, 1. September 2017 19:00 Uhr ics Programm: RLO-Match gegen Stadlau Ort: Austria-Akademie

Am Ende blieb es aus violetter Sicht leider beim torlosen Remis, die Austria Amateure bleiben in der Regionalliga Ost weiterhin auf dem dritten Platz hinter der Vienna und dem SC Ritzing.

Kommenden Freitag, den 28. April treffen die Jungveilchen auf die St. Pölten Juniors, Ankick in Ober-Grafendorf ist bereits um 17:30 Uhr. Drei Tage danach, am 1. Mai geht es für die Mannen von Andy Ogris bereits weiter, gastiert der ASK Ebreichsdorf in der Austria-Akademie. Achtung: Aufgrund des Feiertags wird die Partie bereits um 16:30 Uhr angepfiffen.

FK Austria Wien Amateure – SV Schwechat 0:0

Austria Amateure: Kos – Gluhakovic, Jonovic, Pejic – Blauensteiner, Cancola, El Moukhantir, Gassmann (Tercek, 53.) – Ronivaldo, Frank ©, Fitz (Sarkaria, 60.)

Schwechat: Meznik – Palalic ©, Tiffner, Regojevic – Fila, Günes, Kilka – Hofer, Todorovic (Fetai, 82.)  – Saliji, Pajaczkowski (Karacan, 78.)

Gelb: Cancola (42.), Jonovic (66.); Kilka (17.), Hofer (49.), Fila (50.), Palalic (57.), Pajaczkowski (60.), Günes (60.), Karacan (84.)

Gelb-Rot: Cancola (80.)

Austria-Akademie, 250 Zuschauer; SR Admir Hasanovic