Amateure 18.03.2017, 17:55 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN HOLEN IN UNTERZAHL REMIS BEI STADLAU

Die FK Austria Wien Amateure holen im Auswärtsspiel beim FC Stadlau trotz über 55-minütiger Unterzahl einen Punkt. Nach dem torlosen Remis halten die Jungveilchen die Stadlauer in der Tabelle der Regionalliga Ost auf Distanz, warten im Jahr 2017 aber weiter auf ihren ersten Pflichtspielsieg.

© amaspics.at Jungveilchen holen in Unterzahl Remis bei Stadlau

Nach der Niederlage in Amstetten stellte Jungveilchen-Coach Andy Ogris sein Team auf mehreren Positionen um. Mirko Kos kehrte statt Tino Casali ins Tor zurück, Petar Gluhakovic startete auf der rechten Abwehrseite, dafür rückte Stefan Jonovic nach innen und war statt Manuel Ortlechner Kapitän. David Cancola übernahm den Part als Sechser von Boris Vukovic, an vorderster Front begann Michael Endlicher für den gesperrten Alexander Frank neben Ronivaldo.

Jonovic nach Torraub ausgeschlossen

Im Kampf um den ersten Sieg des Kalenderjahres versuchten die Gäste das Heft von Beginn weg in die Hand zu nehmen und machten es dem Gegner schwer. Eine gefährliche Torchance gab es in den ersten zehn Minuten allerdings nicht – auch weil der starke Wind das eine oder andere Zuspiel verhinderte und es beiden Teams schwer machte.

Ein erstes Raunen hallte in der 14. Minute durch die Sportanlage Stadlau, nach einem druckvollen Angriff über rechts verpassten den Stanglpass von Michael Endlicher allerdings Freund und Feind. Nach rund 20 Minuten brachte Dominik Fitz die Kugel per Freistoß gefährlich vor das Tor, beim darauffolgenden Eckball kam Ronivaldo aus spitzem Winkel zum Abschluss. Auf der Gegenseite war Mirko Kos bei einem Angriff der Stadlauer hellwach und blieb im Eins-gegen-Eins Sieger.

Der große Aufreger der Partie dann in der 35. Minute: Nach einem langen Ball gingen Stefan Jonovic und Cem Atan ins Laufduell, der Kapitän der Jungveilchen stolperte und riss Atan mit, Schiedsrichter Dyulgerov entschied auf Torraub und schickte Jonovic folgerichtig mit der roten Karten vom Platz. Andy Ogris reagierte zur Pause auf den Ausschluss, stärkte mit Muhammed Okunakol und Anouar El Moukhantir die Defensive – auf Kosten der Offensivkraft: In der Kabine blieben Manprit Sarkaria und Ronivaldo.

Jungveilchen retten Punkt

Die Hausherren versuchten im zweiten Durchgang mit der nummerischen Überzahl im Rücken auch nach Toren in Führung zu gehen und übernahmen die Kontrolle. Die bis dahin beste Chance bot sich Stadlau in der 54. Minute, als Atan den Ball in Bedrängnis an der Verteidigung und Mirko Kos vorbeilegte, sein Teamkollege die Kugel aber nicht im leeren Tor unterbrachte und nur die Stange traf.

Die Jungveilchen versuchten in weiterer Folge mitzuspielen, Stadlau blieb in Überzahl aber das bessere und vor allem jenes Team, das die besseren Torchancen vorfand – diese allerdings aus teils kürzester Distanz ungenutzt ließ. Am Ende stand ein aus violetter Sicht doch schmeichelhaftes torloses Remis zu Buche, auch wenn man etwa 55 Minuten in Unterzahl agierte. Die Austria Amateure bleiben damit im Jahr 2017 weiter ohne Pflichtspielsieg.

Sportklub-Spiel verschoben

Das nächste Spiel der Jungveilchen findet erst am Freitag, den 31. März statt, Spielbeginn gegen den FCM Traiskirchen ist um 19:30 Uhr. Die Partie gegen den Wiener Sportklub, die ursprünglich kommende Woche hätte stattfinden sollen, wurde auf Dienstag, den 11. April verschoben. Grund dafür sind mehrere Abstellungen für diverse ÖFB-Nachwuchsnationalmannschaften bei den Austria Amateuren.

FC Stadlau - FK Austria Wien Amateure 0:0

Stadlau: Neckam – Helic, Svoboda, Behounek , Bauer – Balzer © – Kirschner (Dilic, 70.), Marosi, Düzgün (Ochrana, 87.), Eichinger (Rajdl, 46.) – Atan

Austria Amateure: Kos, Gluhakovic, Jonovic ©, Borkovic - Blauensteiner, Cancola, Gassmann – Sarkaria (Okunakol, 46.), Fitz (Tercek, 70.) – Endlicher, Ronivaldo (El Moukhantir, 46.)

Gelb: Helic, Marosi; Cancola, Fitz, Okunakol

Rot: Jonovic (35.)

Sportanlage Stadlau, 300 Zuschauer; SR Stanislav Dyulgerov

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle